• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Varel

Konzert: Russische Musik setzt Orgelsommer fort

30.06.2016

Varel Der Orgelsommer in der Schlosskirche Varel wird an diesem Sonntag, 3. Juni, mit dem Konzert der russischen Musikerin Natlia Gvodzdkova fortgesetzt. Beginn ist um 18 Uhr. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Glinka, Musorgsky und Prokofjew. Darunter die berühmte Orgeltoccata von Georgy Aleksandrowitsch Mushel. Karten gibt es an der Abendkasse.

Natalia Gvozdkova studierte Klavier am Saratower Konservatorium in Russland, Cembalo und Kirchenmusik an der Bremer Hochschule für Künste bei Martin Böcker, Prof. Tillmann Benfer, Ingelore Schubert und Prof. Fridericke Woebcken (Chorleitung). Sie besuchte Meisterkurse bei Prof. Harald Vogel (Bremen), Prof. Wolfgang Zerer (Hamburg), Edoardo Bellotti (Mailand), Prof. Hans Ola Ericsson (Schweden), Olivier Périn (Paris) und Prof. Michael Radulescu (Wien). Von 2010 bis 2014 war Natalia Gvozdkova Kreiskantorin im Kirchenkreis Salzwedel. Seit November 2014 ist sie Kantorin in Berne und Orgelsachverständige der Oldenburgischen Landeskirche.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.