• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Varel

Ehrenamtliche Ausgezeichnet: Das sind Varels Menschen des Jahres

11.02.2020

Varel Das hat es noch nie gegeben. Erstmals sind zwei Teams Varels „Menschen des Jahres“: die Vareler Tafel und das Team der Vareler Mühle. Beim Jahresempfang der NWZ am Montagabend im Waisenhaus wurden sie von den 100 Gästen gefeiert. Die Jury, bestehend aus OLB-Direktorin Rebekka Burmester, Varels Mühlenkönigin Nathalie Franz und NWZ-Redaktionsleiter Olaf Ulbrich, hatte sie aus neun Kandidaten ausgewählt.

Für Nathalie Franz war die Entscheidung eine klare Sache: „Als Mühlenkönigin war mir ja fast nichts anderes möglich, als das Mühlenteam zu wählen. Die Männer machen wirklich einen tollen Job. Ohne sie würde es das Vareler Wahrzeichen in dieser Form wohl nicht geben.“

Für OLB-Direktorin Rebekka Burmester, die aus Krankheitsgründen beim Jahresempfang von ihrem Kollegen Andreas Titze vertreten wurden, ist auch die Vareler Tafel ein würdiger Sieger: „Die Vareler Tafel macht seit 15 Jahren einen ganz tollen und vorbildlichen Job. Das 50-köpfige Team um Anita Osterloh hat es mehr als verdient. Vor allem, wie sie im vergangenen Jahr Ersatz für den defekten Transporter gesucht und gefunden hat, ist außergewöhnlich.“

Die 50 ehrenamtlichen Mitarbeiter der Vareler Tafel versorgen aktuell nicht nur 1000 Personen aus 250 Haushalten in Varel und der Friesischen Wehde mit Lebensmitteln, sondern stehen ihnen bei Bedarf auch mit Rat und Tat zur Seite. Die ehrenamtlichen Helfer sind monatlich etwa 2400 Stunden im Einsatz, um Lebensmittel von vielen verschiedenen Unternehmen abzuholen, sie zu sortieren, zu putzen, zu schneiden und sie mittwochs an bedürftige Menschen auszugeben. Gegründet wurde die Vareler Tafel 2005 von Anita Osterloh und Heide Grützmacher.

Das Wahrzeichen Varels, die Mühle, würde es ohne das Mühlenteam nicht geben. Die zwölf Männer halten den 1848 erbauten fünfstöckigen Galerie-Holländer in Schuss. Seit 2011 ist Mühlenbaas Peter Fleckenstein dabei, der alles koordiniert. Die Aufgaben sind vielfältig und die Pflegearbeiten werden von Außenstehenden oft unterschätzt. Neben Führungen durch die Mühle und die angrenzende heimatkundliche Sammlung samt Ausstellung muss alles instandgehalten, gesäubert, der Garten gepflegt, Dinge repariert oder saniert werden.

Olaf Ulbrich freut sich, dass die Beteiligung auch im zehnten Jahr der Wahl wieder enorm war. Das beweise, „dass es immer wieder neue Bürgerinnen und Bürger gibt, die es verdient haben, für ihren außergewöhnlichen und vor allem ehrenamtlichen Einsatz für die Allgemeinheit ausgezeichnet zu werden“.

31 Leser haben 17 Kandidaten vorgeschlagen, von denen neun im Gemeinnützigen vorgestellt wurden. Die übrigen acht wollten nicht im Rampenlicht stehen.

Olaf Ulbrich nutzte beim Jahresempfang die Gelegenheit, Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner und Frieslands Landrat Sven Ambrosy zu aktuellen Themen wie dem geplanten Sportpark Langendamm und der Entwicklung im Aeropark zu befragen.

Beim Jahresempfang im Waisenhaus stellte sich Lasse Deppe, neues Mitglied der NWZ-Chefredaktion, den Varelern vor. Er dankte allen Ehrenamtlichen für ihr großes Engagement für das Allgemeinwohl.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.