Varel - Die Stadtverwaltung Varel warnt vor dem Betreten von Eisflächen auf Seen und Flüssen. Vor allem das Eis auf dem Mühlenteich in Obenstrohe sei noch nicht dick genug. Darauf wies Wilfried Alberts, Leiter des Fachbereichs Ordnung und Soziales, am Sonntag noch einmal ausdrücklich hin. An dem vergangenen sonnigen Wochenende waren auf dem Mühlenteich viele Fußgänger und Schlittschuhfahrer unterwegs. Das sei verboten, so die Stadt.

Die DLRG-Ortsgruppe Varel hatte am Sonntag nochmals die Dicke der Eisdecke gemessen, sie betrug acht Zentimeter. „Betreten werden darf das Eis aber erst ab einer Dicke von 15 Zentimetern“, betonte Wilfried Alberts.

Olaf Ulbrich
Olaf Ulbrich Kanalmanagement (Ltg.)