• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Varel

Gedenktafel gegen das Vergessen

07.11.2019

Varel „Diese Tafel soll an die antisemitischen Verfolgungen in Varel erinnern, damit so etwas nie wieder passiert“, sagte Pastor Tom Oliver Brok vom Arbeitskreis „Juden in Varel“ jetzt bei der Einweihung der Gedenktafel zum Schicksal der Familie Schwabe im Dritten Reich. Aufgestellt wurde die Gedenktafel an der Langen Straße 18, an der noch die alte Villa der Familie Schwabe in Sichtweite zum ehemaligen Betriebsgelände ihrer Leder- und Treibriemenfabrik steht.

Tom Oliver Brok freut sich zwar über die bereits sechste Gedenktafel in Varel, für die er sich beim Stifter Matthias Brauer bedankte, brachte aber auch seine Sorgen zum Ausdruck: „Wenn man das Wahlergebnis in Thüringen sieht oder die Zunahme der hasserfüllten Rhetorik in den sozialen Medien, kann einem schon wieder angst und bange werden.“

Laut Volker Landig vom Gröschler-Haus in Jever würden sich junge Leute anscheinend nicht mehr besonders für die Judenverfolgung im Dritten Reich interessieren. Daher betonte er die Wichtigkeit von Gedenktafeln.

Bürgermeister Gerd-Christian Wagner, der Tom Oliver Broks Sorge um die Demokratie teilt, machte außerdem darauf aufmerksam, dass die Geschichte der Familie Schwabe auch im Kontext der Stadtentwicklung sehr interessant sei.

Zum Aufstieg und zur Vertreibung der Familie erscheint am 9. Dezember das Buch „Die Leder- und Treibriemenfabrik Schwabe in Varel (1861-1937)“ von Autor Holger Frerichs. Um speziell an die Gräueltaten der Nationalsozialisten in der Pogromnacht von 1938 zu erinnern, findet am Samstag, 9. November, um 18 Uhr unter dem Motto „Aus der Vergangenheit lernen. Wehret den Anfängen“ zudem ein Erinnerungsgang vom Lothar-Meyer-Gymnasium an der Moltkestraße zum Synagogendenkmal an der Osterstraße statt. Dort wird um 18.30 Uhr der Opfer gedacht.

Florian Mielke Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.