• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Varel

Fietz singt christliche Lieder

05.10.2019

Varel Der Liedermacher und Interpret Siegfried Fietz gestaltet am Sonntag, 13. Oktober, um 11 Uhr den ökumenischen Gottesdienst in der katholischen St.-Bonifatius-Kirche musikalisch mit. Im Anschluss daran spielt er ein Konzert. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Fietz gilt als Vorreiter und Pionier in Sachen moderner christlicher Musik im deutschsprachigen Raum. Er studierte Komposition bei Gustav Adolf Schlemm. In den frühen 1970er Jahren arbeitete er bei Gerth Medien, machte sich später selbstständig und gründete zusammen mit seiner Frau den Musikverlag Abakus. Von 1986 bis 1996 leitete Fietz die Sendung „Lieder zwischen Himmel und Erde“ beim Hessischen Rundfunk.

Siegfried Fietz hat zu über 3000 Liedern die Melodien geschrieben, produziert aber auch viele eigene Songs. Zu seinen bekanntesten Vertonungen zählt „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ mit dem Text von Dietrich Bonhoeffer.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.