• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Varel

Sascha II. folgt seiner Oma auf den Thron

10.01.2019

Varel Eine Frau hat sich ganz besonders darüber gefreut, dass Sascha Renken neuer Prinz der KG Waterkant ist: seine Großmutter Erna Renken. Sie war in der Session 1963/64 selbst Karnevalsprinzessin der KG Waterkant und hält noch heute die Erinnerungen daran lebendig.

Ins Haus ihrer Tochter Bärbel in Reepsholt, wo die 88-Jährige mittlerweile lebt, hat sie Erinnerungsstücke an ihre Zeit als Karnevalsprinzessin mitgenommen. Sie hat noch das gelbe Hemd, das ihr Mann als Prinz Willi II. getragen hat, eine Narrenkappe und viele Fotos, die sie und ihren Mann mit Robe und prächtigem Echtfell-Umhang zeigen. Genäht hat die Umhänge der Kürschner Walter Bräunlich, der die KG Waterkant 1956 gegründet und 40 Jahre als Präsident geführt hat.

Diesen Umhang und auch die Krone tragen die heutigen Majestäten nicht mehr, weiß Sascha Renken, der gemeinsam mit seiner Oma in Erinnerungen schwelgt. Und auch sonst war einiges anders. Einen Bunten Abend gab es damals noch nicht, und die Prinzessin wurde damals bei einem Bunten Nachmittag, bei dem zum Tanz aufgespielt wurde, vom Prinzen auserwählt.

Höhepunkt war damals wie heute der Karnevalsumzug. Damals – bis zum Jahr 1999 – übrigens am Rosenmontag. Die Strecke war dieselbe wie heute: Beim „Fürsten Bismarck“ in Dangastermoor ging es los, erste Station war das Rathaus II in Langendamm, damals das Rathaus der Gemeinde Varel-Land, wo Prinz Willi II. die Schlüsselgewalt von Bürgermeister Kreye erhielt. Weiter ging es – übrigens zum letzten Mal, bevor es im Juni 1964 abgerissen wurde – zum Rathaus am Marktplatz in Varel, wo das bunte Treiben seinen Höhepunkt fand.

„Der Umzug damals war gewaltig“, erinnert sich Erna Renken und zeigt ein Foto, das sie und ihren Mann auf einem prächtigen Wagen zeigt, der einer Kutsche mit zwei Pferden nachgebildet ist. Jeder Bauer stellte damals einen Wagen, der mit Tausenden von Papierblumen zum Motivwagen umgestaltet wurde. Nach dem Umzug ging es zum zweiten Höhepunkt der Saison: dem großen Rosenmontagsball im „Fürsten Bismarck“.

Die Begeisterung der drei Kinder von Erna und Willi Renken für den Karneval hielt sich in Grenzen. Ihr Sohn hat das eine oder andere Mal einen Umzugswagen gefahren, das war es dann aber auch schon.

Umso mehr freut sich Erna Renken, dass Enkel Sascha nach 55 Jahren ihre Thronfolge antritt. „Ich hab’ gleich gratuliert“, sagt die 88-Jährige. Sascha Renken ist seit zwölf Jahren bei der KG Waterkant aktiv. Seitdem sitzt er im Elferrat und seit zwei Jahren tanzt er im Männerballett. Das wird sich Erna Renken beim Bunten Abend am 19. Januar im Tivoli anschauen. Sie hat eine Karte und freut sich riesig, ihren Enkel dort als Karnevalsprinzen erleben zu dürfen.

Auch beim Umzug am 2. März möchte sie gerne dabei sein, in Dangastermoor am Straßenrand stehen – und daran erinnert werden, wie sie vor 55 Jahren mit ihrem Mann auf dem Prinzenwagen durch Varel gefahren ist.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.