• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Varel

Westerman: Wer still ist, stimmt zu

16.10.2019

Varel Nach dem Anschlag eines Neonazis in Halle/Saale hat sich Varels Ratsherr Alexander Westerman (parteilos) zur Berichterstattung im „Gemeinnützigen“ vom 15. Oktober geäußert: „Vielen Dank für den Kommentar zum Artikel ,Flucht vor Nazis auf dem Höllenschiff‘. Hier gilt der so oft zitierte Satz: Wer schweigt oder wegsieht, wenn Nazis und Rechtspopulisten ihre Parolen durch die Straßen schmettern, der stimmt zu. Ich möchte nicht schweigen.“

Nach „so schrecklichen Taten wie in Halle“, müsse jedem klar sein, dass Antisemitismus, Rassismus und Faschismus keinen Platz in unserer Gesellschaft haben, schrieb Alexander Westerman. „Antisemitismus, Rassismus und Faschismus sind keine Alternativen, sondern ein Verbrechen an die Menschlichkeit. Nur um das eigene Handeln und das eigene Versagen mit fadenscheinigen Argumenten zu rechtfertigen. Es liegt jetzt an uns, dass solch schreckliche Verbrechen nicht mehr passieren“, teilte er mit und forderte alle Menschen dazu auf, nicht zu schweigen und wegzusehen, wenn solche Verbrechen geschehen.

„Keiner kann hinterher sagen: Wir haben von all dem nichts gewusst. Doch es passiert, und manchmal sogar in der Nachbarschaft“, so Westerman, der an eine Hakenkreuz-Schmiererei vom Oktober 2017 auf einem Werbeschild eines Türkischen Restaurants an der Wiefelsteder Straße erinnerte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.