• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Varel

Saisonabschluss: Zauberei und Spielvergnügen im Freibad am Bäker

02.09.2013

Varel Fröhliche Kinderstimmen und der Geruch nach frischem Popcorn prägten am Sonnabend die Stimmung im Freibad am Bäker, wo zum Abschluss der Freibadesaison ein Kinderfest stattfand. Organisiert von der DLRG, Freibad-Förderverein und dem Lions-Club Varel, waren 120 Kinder und viele Erwachsene gekommen. Lions-Präsident Wolfgang Bräunlich dankte auch den Mitgliedern des Leo-Clubs „Die Friesentrolle“, der Nachwuchsorganisation von Lions International. Sie hatten zwei der zehn Spielstationen übernommen. Bräunlich dankte auch der Johanniter Unfallhilfe, die ihre Hüpfburg mitgebracht hatte – und die nach anfänglichen Regenschauern auch aufgebaut wurde.

Die Kinder konnten sich an vielen Spielmöglichkeiten vergnügen. Jedes bekam einen Laufzettel, der in eine Lostrommel kam. Zum Abschluss wurden unter den Kindern Preise verlost. An jeder Spielstation gab es außerdem Sofortgewinne. Alle Kinder hatten Freude an dem Auftritt der Zauberer Jan Sommer und Lukas Aey, die ihre Kunststücke in der DLRG-Halle vorführten. Auch den Erwachsenen gefiel es, wenn Münzen mit zwei Löchern gezaubert wurden oder ein Buch anfing zu brennen.

Der Vorsitzende des Freibadfördervereins, Dieter Kanth, überreichte Jana Schwenke und Maria Frerichs ihre Gewinne aus dem Luftballonweitflugwettbewerb, der zum Tag der offenen Tür im Juli veranstaltet worden war. Ihre Ballons waren nach Grabstede beziehungsweise ins Saterland geflogen. Sie erhielten Freikarten für Hallenbad und Dangast-Quellbad. Die weitesten Flüge erreichten Jasmin Schaefer, Inga Fastje und Hannah Bohlen, deren Ballons ins Emsland geflogen waren.

DLRG-Vorsitzender Kai Langer freute sich über die 27500 Besucher der Saison 2013, wobei die Besucher des letzten Tages und die des Volleyball-Turniers am Sonntag gar nicht eingerechnet waren. Zusammen mit Bürgermeister Gerd-Christian Wagner sprang Langer vom Dreimeter-Brett ins Wasser und eröffnete so das traditionelle Abschwimmen der DLRG – gefolgt von LzO-Direktor Klaus Blum, der im Anzug sprang, sowie Martina Sygo im Kleid. Bürgermeister Wagner bat die Vareler, die DLRG mit Spenden zu unterstützen, um die Reparatur des Schlauchbootes zu unterstützen. Es hatte Schaden genommen, als die DLRG beim Elbehochwasser im Einsatz war.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-friesland 
Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.