• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Varel

Zukunft Varel mit neun Kandidaten

26.07.2011

VAREL „Der Abstand zwischen dem, was im Vareler Rathaus entschieden wird, und dem, was die Bürger wollen, war noch nie so groß“, sagt Karl-Heinz Funke und nennt damit seinen Hauptgrund, noch einmal im Vareler Stadtrat mitmischen zu wollen. Mit ihm treten acht weitere Vareler Frauen und Männer an: Maren Toepler, Axel Neugebauer, Dr. Marko Seelig, Egbert Jackenkroll, Daniela Hauck, Abbes Mahouacin, Heinz Peter Boyken und Ulrich Weferling. Sie kommen aus Berufen wie Lehrer, Arzt, Informatiker, Hotelfachfrau.

„Die Bürger brauchen eine Stimme“, nennt Karl-Heinz Funke als vorrangiges Wahlziel. Viele Entscheidungen wie die Innenstadtsanierung mit der Neupflasterung oder die Famila-Erweiterung seien nicht das, was die Vareler Bürger wollen. So kritisiert Funke das Einzelhandelskonzept, „das einen Raiffeisenmarkt in Varel nicht zulässt, aber einen überdimensional entwickelten Famila-Markt“. Bereits der Verkauf der Schützenwiese wertet er als „Fehlentscheidung“. „Weiter ärgert uns, wie mit der Verkehrsbelastung an der Oldenburger Straße umgegangen wird“, sagt Funke, „gegen die Belastung muss was getan werden“.

Kritik übt Zukunft Varel zudem an der Fremdenverkehrsabgabe mit ihrem „hohen bürokratischen Aufwand“. Auf die Fahne geschrieben hat sich die Wählergruppe weiterhin den Erhalt der Vareler Grundschulen.

Abgelaufen ist mittlerweile das Ultimatum, das Johanne Modder, Bezirksvorsitzende der SPD Weser-Ems, Karl-Heinz Funke gestellt hatte. Sie hatte ihm einen Brief geschickt, in dem man ihn aufforderte, innerhalb einer Woche seine Kandidatur zurückzuziehen. Andernfalls komme das einem Austritt gleich. Funke nimmt das gelassen: „Die SPD hat mit mir gebrochen und mir die Kandidatur verweigert, da ist es mein demokratisches Recht, eine eigene Wählergruppe zu gründen.“

Traute Börjes-Meinardus
Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2502

Weitere Nachrichten:

Zukunft Varel | Grundschule Varel | SPD

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.