• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta

10 000 Besucher im Erzbergwerk

23.10.2019

Dammer Berge Die Tourist-Information Dammer Berge hat jetzt den 10 000. Besucher im Erzbergwerk Damm begrüßt. Mit der Aktion wurde der Heimatverein Vechta überrascht, der einen Ausflug mit rund 70 Personen unternommen hatte. Der 10 000. Besucher, Dieter Hartmann aus Vechta, erhielt vom Tourist-Info-Vorsitzenden Bürgermeister Ansgar Brockmann (Neuenkirchen-Vörden) einen „Räuber-Präsentkorb“ und einen Blumenstrauß. Auch die 9999. Besucherin, Hanna Zurborg, und der 10 001. Besucher, Wilhelm Vonacker, wurden mit einer Flasche „Räuber-Trunk“ und „Räuber-Braut“ bedacht.

Einen großen Dank richtete Brockmann an die Firma Schockemöhle Logistics und hier an den Geschäftsführer Thomas Heese-Forth, die seit 2012 das Gelände und die Räumlichkeiten kostenlos der TI zur Verfügung stellt. Einen weiteren Dank richtete Brockmann an die beiden „Kumpels“ Bernard Meyer und Heinrich Meyer-Nordhofe für ihren unermüdlichen Einsatz mit einem kleinen Präsent. Sie führen die Besucher durch die Anlage.

Die letzte öffentliche Führung im Erzbergwerk beginnt in diesem Jahr am Sonntag, 27. Oktober, um 10 Uhr. Zum Mittag gibt es anschließend Erbseneintopf. Führung und Essen kosten 12,50 € Euro pro Person statt. Eine Anmeldung ist unter Tel. 05491/996667 erforderlich. Die Ausstellung wird Ende Oktober 2019 geschlossen und beginnt wieder Anfang April 2020.

Auf Initiative von Wolfgang Friemerding entwickelte eine Schülergruppe des Gymnasiums Damme im Jahr 2009 in dem Seminarfachkursus „Spurensuche“ den Ausbau zur heutigen Ausstellung im Erzbergwerk Porta Damme. Am 22. März 2012 übernahm die Tourist-Information Erholungsgebiet Dammer Berge die Ausstellung und baute diese weiter aus. Bereits im Oktober 2012 konnte der 1000 Besucher begrüßt werden. Kontinuierlich wurde die Ausstellung erweitert. Seit Eröffnung der Ausstellung wurden der Tourist-Information immer wieder alte Gegenstände wie Helme, Grubenlampen und alte Fotos von ehemaligen Bergmännern oder von Familienmitgliedern für die Ausstellung gespendet, um die Geschichte neben der Ausstellung im Stadtmuseum in Damme zu erhalten.

In 2013 erhielten die beiden Gästeführer Bernhard Meyer und Heinrich Meyer Original Knappen-Uniformen, für Film- und Diavorträge wurde ein großer Bildschirm angeschafft, für den Tunnel (Mannschaftsgang) eine Audioanlage. Das Seniorenheim Maria Rast in Damme spendete aus der ehemaligen Kapelle Sitzbänke.

In 2014 wurde von der Stadt Damme im Eingangsbereich das Pförtnerhaus renoviert. Die Firma Schockemöhle Logistics stattete in 2015 den ehemaligen Förderturm 2 mit einer Treppe aus und machte ihn somit begehbar – mit einem Ausblick zum Bergsee. Anfang des Jahres wurde ein neuer Prospekt zum Erzbergwerk herausgeben, der mit einer Spende ermöglicht wurde. Mittlerweile ist die Ausstellung weit über die Grenzen des Landkreises Vechta bekannt und hat viele interessierte Besuchergruppen in die Dammer Berge geführt. Insgesamt haben die beiden „Kumpels“ Meyer und Meyer-Nordhofe seit 2012 rund 430-mal Gruppen und Einzelpersonen in öffentlichen Führungen durch die Ausstellung geführt.


     www.dammer-berge.de 
Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.