• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Vechta

Schützen: Einhaus mit dem dritthöchsten Orden ausgezeichnet

12.09.2014

Varrelbusch Für seine großen Verdienste um das Schützenwesen ist Walter Einhaus vom Bund der Historischen Schützen mit dem „Goldenen Stern zum SEK (St. Sebastianus Ehrenkreuz)“ ausgezeichnet worden. Dies ist der dritthöchste Orden, den der Bund verleihen kann.

Bis Frühjahr dieses Jahres führte Einhaus als Landesbezirksbundesmeister die mehr als 12 000 Schützinnen und Schützen des Landesbezirksverbands Oldenburger Münsterland-Hümmling im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. In diesem Amt trat er 2007 die Nachfolge von Heinz Wilken an. Sein Nachfolger ist jetzt Bernard Heitkamp.

Nachdem Einhaus 1971 in die St.-Hubertus-Schützengilde Varrelbusch, Petersfeld, Resthausen, Falkenberg und Staatsforsten eingetreten war, begann schon bald sein Engagement für das Schützenwesen. Die erste Führungsaufgabe übernahm er 1977 als stellvertretender Schießmeister im Zug Petersfeld. Drei Jahre später wurde er Hauptschießmeister dieses Zugs und half maßgeblich, eine Jugend- und Bambinischießgruppe aufzubauen.

Einhaus errang 1989 die Königswürde und wurde 1990 stellvertretender Brudermeister. Fünf Jahre später wurde er zum Brudermeister gewählt. In dieser Zeit organisiert die Bruderschaft 2003 einen Diözesanjungschützentag, und der Schießstand wird komplett modernisiert.

1999 übernahm Einhaus zusätzlich das Amt des Bezirksbundesmeisters für den Bezirk Cloppenburg. 2007 wurde er Landesbezirksbundesmeister. Höhepunkte seiner Arbeit waren unter anderem die Organisation des 75-jährigen Bestehens des Landesbezirksverbands mit Herausgabe einer Chronik. Auch nach Abgabe dieses Amtes und nach mittlerweile 37 Jahren Dienst für die Schützen ist er weiterhin ein Aktivposten im Schützenwesen. So errang er in diesem Jahr nach 25 Jahren erneut die Königswürde mit seiner Frau Renate als Königin an seiner Seite.

Neben dem Schützenwesen ist Einhaus die Zusammenarbeit mit der Kirche und den kirchlichen Gremien ein wichtiges Anliegen. Darüber hinaus war er rund 20 Jahre Gemeinderatsmitglied der Gemeinde Garrel und ist etwa seit zwei Jahren als Bezirksvorsteher für Petersfeld tätig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.