• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Brand In Ganderkesee
Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de Region Vechta

Junge Migranten bedanken sich bei der Stadt Lohne

10.07.2019

Die Schüler des Deutsch-Kurses des Ludgerus-Werks Lohne haben kurz vor ihrer Abschlussfeier einen Abstecher ins Rathaus unternommen. Die jungen Männer und Frauen überreichten Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer eine Baumscheibe mit Dankesworten in ihren Muttersprachen. Die Stadt Lohne bezuschusst die Kurse, und die Schüler wollten einfach mal Danke sagen. Ein Jahr lang lernten die jungen Migranten die deutsche Sprache von Grund auf. „Die Sprache ist der Grundpfeiler für die Zukunft“, sagte Gerdesmeyer den erfolgreichen Absolventen, die aus Litauen, Polen, Russland, Syrien, Albanien, dem Irak, Rumänien, Vietnam, Iran und Mazedonien stammen. Gerdesmeyer motivierte sie, ihren Weg weiter zu forcieren und alsbald einen Beruf zu erlernen. Der nächste Schritt dahin besteht für viele von ihnen im Besuch der Berufseinstiegsklassen an der Adolf-Kolping-Schule. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.