• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta

Pflicht zur Aufstallung im Kreis

14.11.2020

Kreis Vechta Wegen der steigenden Vogelgrippe-Gefahr wird der Landkreis Vechta eine Aufstallpflicht für Geflügel anordnen. Eine entsprechende Allgemeinverfügung ist in Vorbereitung und tritt voraussichtlich Anfang kommender Woche in Kraft. Die Aufstallpflicht wird sowohl für Nutztierhalter als auch für Hobbyhalter gelten. „Wenn möglich, sollte das Geflügel ab sofort aufgestallt werden, um jedes unnötige Risiko zu vermeiden. Außerdem appellieren wir, die Biosicherheitsmaßnahmen zu überprüfen und gegebenenfalls zu verschärfen“, so Erster Kreisrat Hartmut Heinen.

Auslöser der Vogelgrippe ist das hochansteckende Influenzavirus H5N8, das zumeist von Zug- und Wildvögeln in Nutztierbestände eingeschleppt wird. Gerade im Landkreis Vechta ist das Risiko einer Einschleppung erhöht. Die Region wird mit den Moorgebieten der Hunteniederung häufig von Zugvögeln als Rast- und Sammelort aufgesucht, vor allem im Goldenstedter Moor und am Dümmer See. Im Landkreis Vechta werden derzeit rund zwölf Millionen Stück Nutzgeflügel gehalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.