• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta

Pandemie: Zwei Senioren sterben mit Corona

26.11.2020

Landkreis Vechta Zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 meldet der Landkreis Vechta mit Stand von Mittwoch (17 Uhr). Ein 96 Jahre alter vorerkrankter Mann sowie eine 92 Jahre alte vorerkrankte Frau sind an den Folgen der Covid-19-Infektion verstorben. Beide Personen waren Bewohner des St.-Elisabeth-Hauses in Lohne. „Dass heute zwei weitere Personen verstorben sind, betrifft mich sehr. Mein Mitgefühl ist bei den Familien sowie Angehörigen der Verstorbenen. Ich wünsche ihnen viel Kraft“, sagt Landrat Herbert Winkel. Die Anzahl der verstorbenen Personen steigt somit auf 33.

Außerdem wurden dem Gesundheitsamt des Landkreises Vechta 78 weitere Covid-19-Infektionen gemeldet. Somit gibt es insgesamt 2899 bestätigte Corona-Infektionen. 20 Personen werden im Landkreis Vechta stationär im Krankenhaus behandelt, davon eine auf der Intensivstation. Die Anzahl der Genesenen steigt um 101 Personen auf 2265. Die Anzahl der Personen in Quarantäne sinkt auf 2040. Davon sind aktuell 599 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Von diesen Personen befanden sich 173 Personen bereits vor Feststellung der Infektion als Kontaktpersonen in Quarantäne.

Derweil liegen dem Gesundheitsamt die Ergebnisse der Reihentestung von Montag im Alten- und Pflegeheim Haus Maria-Rast in Damme vor. Weitere zehn Bewohner sowie sechs Mitarbeiter, von denen einer in einem benachbarten Landkreis wohnt, haben sich mit dem Corona-Virus infiziert. Insgesamt sind 31 Bewohner und 14 Mitarbeiter positiv getestet worden. Die infizierten Bewohner werden von den übrigen Bewohnern isoliert und getrennt voneinander betreut.

Unter den neuinfizierten Personen ist zudem eine Schülerin des Gymnasiums Kolleg St. Thomas der Dominikaner in Vechta sowie ein Schüler der St.-Johannes-Schule in Bakum. Weiterhin wurde eine Erzieherin des Regenbogen Kindergartens in Neuenkirchen-Vörden positiv auf das Corona-Virus getestet. Das Gesundheitsamt hat für die Gruppe der betroffenen Erzieherin die Quarantäne angeordnet. Die betroffenen Eltern werden informiert.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.