• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta

Mehr Arbeitslose im Oldenburger Münsterland

30.08.2019

Oldenburger Münsterland Die Zahl der Arbeitslosen im Oldenburger Münsterland ist im Vergleich zum Vormonat weiter leicht angestiegen. Insgesamt 7127 Personen waren im August bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern Vechta und Cloppenburg als arbeitslos gemeldet – 111 Arbeitslose beziehungsweise 1,6 Prozent mehr als im Vormonat Juli. Im Vergleich zum August vergangenen Jahres stieg die Arbeitslosigkeit um 307 Personen, das sind 4,5 Prozent.

Die Arbeitslosenquote stieg auf 3,9 Prozent, während sie im Vorjahr noch 3,7 Prozent betrug. Der Agentur für Arbeit wurden im August 729 neue Stellen zur Besetzung gemeldet. Insgesamt 3925 Personen waren im Landkreis Cloppenburg arbeitslos gemeldet, das entspricht vier Prozent. Im Landkreis Vechta liegt die Arbeitslosenquote bei 3,6 Prozent, das sind 3202 Personen.

„Damit setzt sich der Trend der vergangenen Monate fort. Zwar wurden jetzt nach den Ferien wieder vermehrt Einstellungen vorgenommen, aber es wurde auch Personal von den Betrieben freigesetzt. Zudem meldeten die Unternehmen weniger freie Stellen. Alle Indikatoren deuten weiterhin auf eine konjunkturelle Eintrübung hin“, sagt Tina Heliosch, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Vechta.

Mit Experten sprechen

Einzig die Zahl der arbeitslosen Fachkräfte in den Landkreisen Vechta und Cloppenburg ist im August gesunken. Daher wirbt Heliosch weiter für Ausbildung und für Qualifizierung der Beschäftigten. Besonders in schwächeren konjunkturellen Zeiten zeige sich, wie wichtig ein beruflicher Abschluss sei.

Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im Oktober 2018 meldeten sich im Oldenburger Münsterland 2459 Bewerber für Berufsausbildungsstellen, das waren 143 Bewerber und 5,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Zugleich wurden der Arbeitsagentur und dem Jobcenter 3419 freie Ausbildungsstellen im Oldenburger Münsterland zur Besetzung gemeldet, das waren 74 beziehungsweise 2,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Ende August waren 343 Bewerber noch unversorgt (6,5 Prozent mehr als im Vorjahr) und 833 Ausbildungsstellen noch unbesetzt (12,3 Prozent mehr).

In diesem Kontext veranstaltet die Agentur für Arbeit Vechta am 24. September den zweiten „Faktor A – Business-Talk“ im Kulturbahnhof Cloppenburg. Unter dem Titel „Fachkräfte selbst gemacht! Kluge Chefs investieren nicht nur in Maschinen!“ referieren und diskutieren bei der Veranstaltung regionale und überregionale Experten über die Personalweiterbildung.

„Ein besonderes Veranstaltungsformat, das wir zum zweiten Mal in unserer Region anbieten. Eingeladen sind Unternehmensvertreter und Personalverantwortliche aus dem Oldenburger Münsterland. Auf dem Podium werden regionale Arbeitgeber und Arbeitsmarktexperten Tipps und Erfahrungen zum Thema Qualifizierung mit den Gästen teilen. Zudem gibt es Informationen über neue Fördermöglichkeiten durch das Qualifizierungschancengesetz“, erläutert Heliosch. Weitere Informationen und Anmeldungen gibt es im Internet (siehe Link).

Stellen in der Logistik

Neue Arbeitsstellen wurden im August primär für die Bereiche Verkehr, Logistik –außer Fahrzeugführer – (98 neue Stellen), Kunststoff- und Holzherstellung sowie -verarbeitung (80 Neustellen) und Führer von Fahrzeug- und Transportmaschinen (49) gemeldet.

Grundsicherung

Bei der für die Bezieher von Arbeitslosengeld I zuständigen Agentur für Arbeit Vechta stieg die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 26 Personen, also 0,8 Prozent, auf 3276 Menschen. Hier waren 494 (plus von 17,8 Prozent) mehr Arbeitslose gemeldet als zur gleichen Zeit im Vorjahr.

Bei den für die Grundsicherung zuständigen Jobcentern im Oldenburger Münsterland stieg die Arbeitslosenzahl im August um 2,3 Prozent – 85 mehr gegenüber dem Vormonat auf 3851 Personen. Gegenüber dem Vorjahr waren hier 187 Bürgerinnen und Bürger beziehungsweise 4,6 Prozent weniger arbeitslos gemeldet.

Arbeitslose Ausländer

Die Zahl der arbeitslosen Ausländer stieg im August auf 2093 Personen. Das war ein Plus von 16 Personen oder 0,8 Prozent mehr als im Juli und 144 oder 7,4 Prozent mehr als im August vor einem Jahr. Zu der Gruppe der Ausländer gehören sowohl Menschen, die schon länger im Oldenburger Münsterland leben, als auch neu hinzugekommene Flüchtlinge.

Im August 2019 waren 818 Geflüchtete bei den Jobcentern und Arbeitsagenturen als arbeitslos gemeldet. Das war ein Zuwachs von 109 Bürgern oder 15,4 Prozent mehr als im Vorjahr 2018. Weitere 946 Ausländer befanden sich in Integrationskursen, Qualifizierungsmaßnahmen oder waren erwerbstätig und suchten eine neue Stelle. Das waren 315 Personen oder 25 Prozent weniger als im Vorjahr.

Unterbeschäftigung

Ergänzend zur gesetzlich definierten Zahl der Arbeitslosen veröffentlicht die Agentur für Arbeit Angaben zur Unterbeschäftigung: Dazu zählen zusätzlich zu den Arbeitslosen solche Personen, die nicht als arbeitslos gelten, aber zum Beispiel im Rahmen von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen gefördert werden. Nach vorläufigen Angaben waren im August einschließlich der Arbeitslosgemeldeten insgesamt 9782 Menschen (153 Personen beziehungsweise 1,6 Prozent mehr als im August 2018) unterbeschäftigt.


Anmeldungen für den Business-Talk unter   www.ba-business-talk.de 
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.