• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Vechta

Jubiläum: Unternehmen feiert 125-Jähriges

08.03.2014

Cloppenburg Knapp 650 Mitarbeiter an vier Standorten und ein Umsatz im Jahr 2012 von umgerechnet 78 Millionen Euro – mit solchen Dimensionen hat vor 125 Jahren Hugo Graepel, Gründer der heutigen Firma Friedrich Graepel GmbH, 1889 sicher nicht gerechnet.

Das Unternehmen stellt gelochte Bleche her, geeignet für Nutz- und Schienenfahrzeuge sowie für Landmaschinen und für das Baugewerbe. Die Produkte werden aus Edelstahl sowie Aluminium und normalem Stahl produziert. Benutzt werden die Teile für Lüftungsbleche, Siebe sowie Schallschutzbauten oder Insektenschutzgitter. Das Besondere: Das Unternehmen ist noch immer im Familienbesitz.

Am 19. März wird das 125-jährige Bestehen nun gebührend gefeiert. Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) und ein Vertreter der US-Firma John Deere haben ihr Kommen bereits zugesagt. Eine offizielle Feierstunde mit Musik und Buffet für Mitarbeiter, Politiker, Kunden, Vertretern von Verwaltung und Wirtschaft ist geplant.

Bei einer Pressekonferenz im Löninger Stammwerk verwies Vorstand Klaus Mecking am Freitag auf den Wunsch der Geschäftsführer, diesen Nimbus zu halten. Lochbleche und Graepel gehören zusammen, erklärte er. Nur durch den Zusammenhalt sei das Unternehmen über diese lange Zeit derart stark geworden. Mittlerweile fungiert Felix Graepel als einer der Geschäftsführer. Des weiteren sitzt Bruder Carlo Graepel im Aufsichtsrat.

Außer dem Hauptsitz in Löningen gibt es drei weitere Werke. In Seehausen steht eine Tochtergesellschaft. Sie kümmert sich um die Sicherungstechniken „unter den Füßen“ aus Metall. Im US-Bundesstaat Nebraska wird für den nordamerikanischen Markt produziert. Darüber hinaus wird seit diesem Jahr in Borkhorn gearbeitet. Eine weitere Motivation für das Unternehmen ist der Nachwuchs. „Schon immer standen für die Gesellschaft die Auszubildenden ganz oben auf der Liste“, betonte Mecking.

Christoph Tapke-Jost Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2017
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.