• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta

Kater vorne – Dalinghaus raus

21.10.2019

Vechta Die erste Schlacht um die Nachfolge von Helmut Gels im Amt des Vechtaers Bürgermeister ist geschlagen, und um 18.45 Uhr lag das Ergebnis vor: Kristian Kater (36/Bürgerbündnis Vechta), der mit Abstand jüngste Bewerber, hat 45,3 Prozent erhalten und ist damit deutlicher Sieger vor Heribert Mählmann (53/CDU) und Claus Dalinghaus (57/Einzelbewerber). Bürgermeister ist er aber nicht, denn dazu hätte er mehr als 50 Prozent erhalten müssen: So kommt es am 3. November zur Stichwahl zwischen Kater und Mählmann, der es im ersten Durchgang auf 29,6 Prozent brachte. Dalinghaus bekam 25,1 Prozent und ist damit ausgeschieden. Die Wahlbeteiligung lag bei etwas über 52 Prozent.

Für die Stichwahl dürfte es entscheidend sein, wie sich die Wähler von Dalinghaus entscheiden. Der aktuelle stellvertretende Vechtaer Bürgermeister sitzt für die von ihm mit gegründeten Vechtaer Christdemokraten (VCD) im Rat – eine Gruppierung, die nach Querelen um den Termin für die Bürgermeisterwahl aus der vormals gemeinsamen CDU-Fraktion ausgetreten war. Später wurden sie aus der CDU ausgeschlossen worden, dürfen aber noch weiter zum bürgerlich-konservativen Lager gezählt werden. Dafür steht auch Mählmann, der zwar parteilos ist, aber eben für die CDU angetreten ist.

Das genaue Abstimmungsergebnis sehen Sie hier

„Die Stimmung war gut. Ich habe vor allem bei Hausbesuchen und Versammlungen gemerkt, dass etwas geht“, kommentierte Kater sein Ergebnis. Nun gelte es, in den kommenden 14 Tagen noch einmal intensiv auf die Menschen zuzugehen, damit es am Ende für 50 Prozent der Stimmen reiche.

Ernüchterung machte sich derweil bei Claus Dalinghaus breit: „Schade, dass es nicht gereicht hat. Ich gratuliere Kristian Kater zu seinem Ergebnis.“ Warum es für ihn nicht gelangt habe, dazu wollte Dalinghaus keinen Kommentar abgeben. „Dazu kann ich jetzt nichts sagen.“

Nachdem es mit der Gründung von VCD zu einem Bruch im bürgerlichen Lager gekommen sei, so Mählmann, gelte es nun, die Kräfte wieder zu bündeln. Der 53-Jährige setzt darauf, die Wähler, die diesmal für Dalinghaus gestimmt haben, bei einer Stichwahl auf sich vereinen zu können. Mählmann bezeichnete Dalinghaus als einen erfahrenen Kommunalpolitiker, der einen respektablen Wahlkampf geführt habe. Nach dem Ausscheiden von Dalinghaus, meinte Mählmann, würden die Karten nun neu gemischt. „Nun sind wir zu zweit im Topf.“ Er hoffe, dass es nun gelinge, die Wähler noch ein zweites Mal an die Urnen zu bringen – plus diejenigen, die diesmal nicht gewählt hätten. Das Ergebnis, dass er in der Stichwahl ist, sei – so Mählmann – gut, der prozentuale Abstand zu Kater habe für seinen Geschmack etwas kleiner ausfallen dürfen. Überraschend war für den CDU-Kandidaten die geringe Wahlbeteiligung. Mählmann dankte den Wählern und seinem Wahlkampfteam.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2801
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.