• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Burgmannen-Tage: 50 Heerlager und 100 Kämpfer in Vechta erwartet

22.09.2016

Vechta Die 18. Burgmannen-Tage am 24. und 25. September in Vechta vermelden mit 50 Heerlagern und 100 Kämpfern sowie einem erweitertem Kulturprogramm Anmelderekorde. Veranstalter ist das Museum Vechta. Das mittelalterliche Spektakel läuft Sonnabend von 12 bis 20 Uhr und Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Erstmals erreicht die Zahl der gemeldeten Herrlager, die streng nach dem Regelwerk des Mittelalterzentrums und des Museums Vechta auf ihre glaubwürdige Darstellung der jeweiligen Zeit hin überprüft und angenommen worden sind, die stolze Zahl 50. Wie in den vergangenen Jahren kommen die anderen Zeitschnitte des Mittelalters, das Früh-, Hoch- und Spätmittelalter nicht zu kurz.

Das Kriegerlager ist imposant angewachsen. Die jetzt 100 Teilnehmer werden War Games, Kriegerschlachten und Kampfvorführungen zeigen.

Die Burganlage „Castrum Vechtense“ – das Burgmodell zum 11. Jahrhundert, wird umgeben sein von einem Markt, der das Handwerk des Hochmittelalters demonstrieren wird. Modenschau und Handwerkervorführungen gehören zum Programm.

Der Verkaufshandwerkermarkt der Fogelvrei und der Ars Vivendi wird wie immer im Zitadellenpark im Bereich Stresemannstraße zu finden sein. Ars Vivendi trägt mit dem Tanz der Marktleute, mit Gauklern und Musikern wesentlich zur Ausweitung des spannenden Kulturprogrammes des Museums Vechta bei.

Auf der Burg werden Sonnabend um 15 und 17 Uhr sowie Sonntag um 12 und 15 Uhr Führungen zum mittelalterlichen Leben angeboten. Die Besucher können sich aber auch allein im Turmbereich die Wohnverhältnisse eines Hochadligen anschauen, in den darunter liegenden Etagen einen Wirtschafts- und Essbereich sowie im Erdgeschoss den Vorratsraum betrachten. Gewandte Personen werden für Erklärungen bereit stehen. Um den Burgturm herum werden diverse Heerlager das Leben des 11. Jahrhunderts darstellen.

Auf der Garteninsel der Burg kann der Heil-und Kräutergarten besichtigt werden. Die dort wachsenden Pflanzen wurden aus dem Repertoire der schon zu Zeiten Karls des Großen bekannten Heilpflanzen ausgewählt. Für Kinder und Jugendliche gibt es 14 Mitmachstände.

Die Vechtaer Burgmannen-Tage – der Eintritt ist frei – zieht jedes Jahr mehr als 20 000 Besucher an. Höhepunkte sind die Kriegerschlachten der Gruppe „Heydenwall“ aus Oldenburg am Sonnabend und Sonntag jeweils um 15.30 Uhr im Zitadellenpark. Die Feuershow des Jugendzirkus Barbarella aus Barnstorf beginnt Sonnabend um 19.30 Uhr auf dem Burggelände, und freie Schlachten der Burgmannen sind Sonnabend und Sonntag ab 17 Uhr im Zitadellenpark zu sehen.

Kulinarisch sorgen wie immer Tavernen, Fleischbräter und -spieß sowie die Museumscaféteria für das leibliche Wohl. Das Museum im Zeughaus ist während der Burgmannen-Tage (Eintritt 2,50 Euro€) geöffnet.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.