• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Prozess: 70 gestohlene, originalverpackte Fernseher verkauft

10.07.2017

Vechta Ein 37-jähriger libanesischer und ein 29-jähriger türkischer Staatsangehöriger sind angeklagt, im Oktober 2015 in Vechta 70 noch originalverpackte Flachbildfernseher an einen Elektrohändler in Vechta verkauft zu haben. Die Geräte waren in Bremen aus einem Container entwendet worden. Das Strafgericht setzte das Verfahren aus, da einer der drei geladenen Zeugen wegen Urlaubs nicht erscheinen konnte.

Die Staatsanwaltschaft warf dem 29-Jährigen vor, am 14. Oktober 2015 20 Geräte in Vechta zum Stückpreis von 180 Euro verkauft zu haben. Am 21. Oktober erschienen beide Angeklagten bei dem Vechtaer Händler und verkauften 50 Fernseher – das Stück für 150 Euro. Dabei wurden sie von der Polizei überrascht. Die Medion-Geräte waren am 26. August 2015 gestohlen worden. Laut Staatsanwaltschaft kauften die Angeklagten diese auf einem Parkplatz, um sie in Vechta zu weiter zu veräußern.

Beide Strafverteidiger regten gleich nach Verlesung der Anklageschrift an, ein Rechtsgespräch mit Strafrichter und Staatsanwalt zu führen, um bei einem Geständnis zur Einstellung des Verfahrens zu kommen. Bei diesem Rechtsgespräch kam es aber nicht zu einer Einigung. Es wird weiter verhandelt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.