• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Ausstellung: „ART i.G.“: Indische Impressionen im Bild

11.02.2012

VECHTA „Ich tanze für die Götter“: Unter diesem Titel zeigt die inzwischen 86. Ausstellung der Reihe „ART i.G. – Kunst im Gefängnis“ (die NWZ  berichtete) in der Vechtaer Justizvollzugsanstalt (JVA) für Frauen, An der Propstei 10, seit Donnerstag, 9. Februar, 21 großformatige Fotoarbeiten von Doris Waskönig (Saterland).

Menschen im Fokus

Die 82-jährige Künstlerin hat ihre Motive, unter anderem Tempeltänzerinnen und hinduistische Skulpturen, auf Reisen durch Indien mit der Kamera eingefangen. Die gerahmten Aufnahmen sind überwiegend farbig. Besucher „von draußen“ sind bis 12. April jeweils donnerstags von 18 bis 19 Uhr willkommen. Sie müssen sich beim Einlass ausweisen.

Zur Eröffnung, so berichtet die stellvertretende JVA-Leiterin Petra Huckemeyer, „konnten wir mehr als 120 Gäste begrüßen. Das ist eine außergewöhnlich gute Resonanz“.

Fortsetzung folgt

Unter ihnen befand sich, das ist bei den „ART i.G.“-Terminen Tradition, auch Inhaftierte aus dem Jugend- und dem Erwachsenenvollzug. Für Musik sorgten Peter Waldmann und Klaus-Dieter Hildebrand (Saterland).

  Als nächstes Projekt zeigt „ART i.G.“ ab 26. April „Das grüne Licht der Steppe“, ausgewählte Skulpturen der Bildhauerin Ellen Mäder-Gutz (Vechta).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.