• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Ausflugstipps: Auf dem Sprung ins Osterwochenende

15.04.2017

Vechta /Goldenstedt /Dinklage Ostern ist das höchste Fest der Christen und wird weltweit gefeiert. Ostern ist aber auch die Zeit, in der drei freie Tage für Entspannung sorgen. Wer Unterhaltung sucht, wird im Landkreis Vechta schnell fündig.

Für einen Ausflug mit Kind und Kegel bietet sich beispielsweise das Museum im Zeughaus in Vechta an. Nicht zuletzt die Darstellung der Welt des Mittelalters mit stilechten Ritterrüstungen ist einen Besuch wert, insbesondere für Kinder. Erwachsene können einen Abstecher zur Frühjahrsausstellung „Über Bier und Flaschen“ machen.

Und wenn das Thema Geschichte schon mal im Raum steht: Schon mal bei der Burg Dinklage gewesen? Die Burganlage mit ihren im 15. Jahrhundert entstandenen Fundamenten und ihrem Gräften-System ist die älteste im Oldenburger Münsterland und zugleich eine der bedeutendsten. Von Burg Dinklage aus wurde die „Herrlichkeit Dinklage“ von 1677 bis 1826 regiert. Damals war die Burg schon im Besitz der Familie von Galen. 1878 wurde Clemens August von Galen, der spätere Kardinal und „Löwe von Münster“ geboren.

Doch die Burg ist nicht nur voller Geschichte und Geschichten, sondern auch heute noch voller Leben. Die Abtei St. Scholastika ist dort untergebracht und die Benediktinerinnen zelebrieren gern mit anderen Gläubigen ihre Gottesdienste und Andachten. Die Feier der Osternacht beginnt hier Sonntagfrüh um 4.30 Uhr – alle Interessierten sind willkommen.

Wer hoch hinaus möchte, dem bietet der Heimatverein Lohne derweil am Ostermontag etwas an. So wird wieder der Aussichtsturm an der Steinfelder Straße geöffnet. Türmer Rainer Ostendorf berichtet Wissenswertes über die Baugeschichte und den am Horizont sichtbaren Zielen. Ob man vom Turm aus auch die Moorlandschaft bei Goldenstedt sehen kann? Vielleicht, sicher ist jedoch: mit der Moorbahn fährt man gleich mitten durch. Am Karsamstag, Ostersonntag und Ostermontag werden vom „Naturschutz Informationszentrum“, dem „Haus am Moor“, Touren angeboten.

Ganz kostenfrei Kunst genießen, das geht in Damme. Der Skulpturenpfad der Stadt wurde auf Initiative des Kunst- und Kulturkreises Damme eingerichtet. Er bietet eine große Vielfalt an zeitgenössischer Kunst und ist für jedermann frei zugänglich. Der Skulpturenpfad ist im wahrsten Sinne des Wortes „Kultur zum Anfassen“ und umfasst insgesamt 45 Objekte.

Das Industriemuseum, in Lohne macht Lust auf 200 Jahre Industriegeschichte – auch während der Osterfeiertage. Sowohl Sonntag als auch Montag sind die Ausstellungen geöffnet. Dann erfahren die Besucher auch mehr darüber, warum Lohne bei der Industrialisierung federführend war – und das sprichwörtlich. So viel sei verraten: Die Schreibfeder war der erste Industriezweig in Lohne. Es folgten weitere wie die Tabak-, Pinsel- und Korkenherstellung. Wie erfolgreich diese waren, gilt es herauszufinden.

Für Pferdenarren, Naturverbundene und all jene, die einfach mal raus wollen, bietet sich unter anderem ein Besuch des Guts Füchtel im gleichnamigen Waldgebiet in Vechta an. Im 14. Jahrhundert erbaut, ist die ehemalige Wasserburg heute für die Zucht von prämierten Oldenburger Pferden bekannt. Vom Gut Füchtel aus bieten sich Spaziergänge in die Umgebung an.

Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2602
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.