• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Arbeitsmarkt: Chancen und Herausforderungen

31.10.2014

Vechta Die Bilanz für das Berufsausbildungsjahr 2013/14 im Oldenburger Münsterland („OM“) steht. Sie deckt mehr als 90 Prozent des Marktes ab. Während die Zahl neu eingetragener Lehrverhältnisse im Bereich der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) insgesamt gegenüber 2012/2013 um 2,6 Prozent sank, stieg sie im „OM“ um 0,3 Prozent. Die größten Schwankungen verzeichneten die Lebensmittelindustrie (plus 27,3 Prozent) und das Verkehrsgewerbe (minus 18,3 Prozent). Generell stellt die Kammer fest, dass es Firmen angesichts wachsender Probleme bei der Besetzung von Ausbildungsstellen „nur gut tut, wenn sie sich als attraktive Ausbilder aufstellen“, so Peter Laupert (IHK).

Kreativität ist gefragt

Angesichts des weiter hohen Ausbildungsniveaus im Handwerk konnten, so Dr. Michael Hoffschroer (Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg), zahlreiche Betriebe ihre Lehrstellen zum 1. August nicht komplett besetzen. Angesichts der für das „OM“ prognostizierten demografischen Entwicklung sei „hier die Politik gefordert“. Auch sei es an der Zeit, Lösungen für schwächere Bewerber zu finden. Bei der Kreishandwerkerschaft Vechta, so deren Geschäftsführer Markus Nacke, stagniert die Zahl eingetragener Lehrverträge: 2012/13: 508, 2013/14: 499. Die Zahl weiblicher Lehrlinge im Handwerk stieg von 16 auf 20 Prozent. Den Aufwind spüren etwa Maler (plus 37 Prozent), Kfz-Mechatroniker (plus 19 Prozent) und Tischler (plus 16 Prozent). Für die nächsten fünf bis 15 Jahre sieht Nacke Chancen und Karriereperspektiven im Handwerk – auch weil ein Generationswechsel auf der Inhaberseite anstehe, den viele Familie nicht selbst bedienen könnten.

Bei der Agentur für Arbeit Vechta haben „OM“-Betriebe von Oktober 2013 bis September 2014 bei 2578 Bewerbern (Vorjahr: 2611) 2974 Lehrstellen zur Vermittlung gemeldet. Das waren 148 mehr als 2013. Am 30. September waren 25 Bewerber unversorgt und 82 Lehrstellen unbesetzt. Die Berufswahl bleibt klassisch. Junge Frauen setzen auf Verkäuferin (132) oder Einzelhandels- (125) und Bürokauffrau (118). Bei männlichen Bewerbern liegen der Industriekaufmann (114), der Kfz-Mechatroniker (82) und die Fachkraft Lagerlogistik (88) vorn.

Mit 7596 Personen im Oktober waren bei der Arbeitsagentur (AA) im Oktober 230 Erwerbslose weniger als im September gemeldet. Mit 4,5 Prozent lag die durchschnittliche Erwerbslosenquote im „OM“ wie am Septemberstichtag bei 4,5 Prozent.

Weiter Süd-Nord-Gefälle

Im Einzelnen reichten die Quoten von 3,7 Prozent (2994 Frauen und Männer) im Kreis Vechta über 4,9 Prozent (2932) im Raum Cloppenburg bis zu 5,9 Prozent (1670) im Bereich der AA-Geschäftsstelle Friesoythe. Den Arbeitgeberservice erreichten im Oktober 677 neue Stellenangebote zur Vermittlung (September: 724). Spitzenreiter waren der Metallbereich (65 Stellen) vor den Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufen (54) sowie den Fahrzeug- und Geräteführern (53). Während die Zahl jüngerer erwerbslos Gemeldeter im Oktober um 206 sank, stieg die der Langzeitarbeitslosen um 222.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/vechta 
Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.