• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Corona-Infektionen: Landkreis Vechta übersteigt kritischen Wert

04.10.2020

Vechta Die Die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Vechta ist über den als kritisch betrachteten Wert von 50 Ansteckungen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche gestiegen. Dies war nach einem Ausbruch in einem Alten- und Pflegeheim erwartet worden. Nach Daten des Landesgesundheitsamtes liegt die sogenannte Sieben-Tages-Inzidenz pro 100 000 Einwohner bei 51,8. Gemeldet im Landkreis Vechta waren 727 Fälle, 46 mehr als am Vortag (Stand 3. Oktober, 9.00 Uhr).

Das Robert Koch-Institut weist für den Landkreis nur 19,8 neue Fälle auf 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen aus. Insgesamt hat das RKI dort 681 Fälle registriert. Wenn Zahlen in der Statistik des RKI abweichen, seien das „in der Regel Meldeverzögerungen“, sagte Stefanie Geisler, Sprecherin des niedersächsischen Gesundheitsministeriums, am Samstag. Beim Landesgesundheitsamt hätten die infektionsschützenden Maßnahmen Priorität, anschließend würden die Zahlen dem RKI übermittelt.

Am Freitag hatte der Landkreis Vechta mitgeteilt, dass in einem Heim 31 Bewohner und 19 Mitarbeiter positiv auf das neuartige Virus getestet worden waren. Ein für den 4. Oktober geplanter verkaufsoffener Sonntag in Vechta fällt aus - auch wegen der vielen Infektionen im benachbarten Landkreis Cloppenburg. Dort lag die Zahl der Ansteckungen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche bei 47,5. Gemeldet wurden 661 Fälle, 40 mehr als am Vortag (Stand 3. Oktober, 9.00 Uhr).

Lesen Sie auch:

Bewohner Und Pflegekräfte Betroffen
50 Corona-Infektionen in Vechtaer St. Hedwig-Stift

In einer Woche beginnen in Niedersachsen die Herbstferien. Den Bewohnern des Landkreises Vechta kann drohen, dass manche Bundesländer ihren Kreis als Risikogebiet im Inland ausweisen. Dann dürften sie in diese Länder gar nicht erst einreisen oder müssten lange in Quarantäne. Grundlage für solche Entscheidungen sei aber in der Regel erst die Statistik des RKI, sagte Geisler. Es sei zu hoffen, dass im Landkreis Vechta wegen des örtlich beschränkten Corona-Ausbruches die Zahl schnell wieder unter den kritischen Wert von 50 sinke.

Landesweit wurden am Samstag 272 neue Corona-Infektionen bekannt. Damit stieg die Gesamtzahl auf 20 938 gemeldete Fälle. Die bisherige Corona-Verordnung für Niedersachsen läuft am 8. Oktober aus. Das neue Regelwerk soll am Mittwoch vorgestellt werden. Statt Lockerungen plant die Landesregierung neue Einschränkungen. So sollen private Treffen in den eigenen vier Wänden einem Entwurf zufolge auf 25 Teilnehmer begrenzt werden - unabhängig von der Zahl der Corona-Fälle in der jeweiligen Region. Im Gegenzug soll die Obergrenze für Feiern in der Gastronomie auf 100 Teilnehmer steigen. Auch das Nachbarland Bremen registrierte zuletzt steigende Infektionszahlen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.