• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Hengsttage: Donnerhall I dominiert den Ring

20.11.2010

VECHTA Die ersten Entscheidungen bei den Oldenburger Hengst-Tagen in der restlos ausverkauften Halle des Oldenburger Pferde Zentrums Vechta sind bereits gefallen: 26 zweieinhalbjährige Junghengste der Oldenburger Körung wurden von der Oldenburger Körkommission um Zuchtleiter Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff gekört und damit zur Zucht zugelassen.

Nochmal im Ring

Von diesen 26 präsentieren sich am Sonnabend, 20. November, noch einmal acht auf dem um 9.30 Uhr beginnenden Prämienring und konkurrieren um den Titel des Siegerhengstes. Diesen Prämienring dominiert Sir Donnerhall I, der gleich mit zwei Söhnen vertreten sein wird. Weitere Prämienhengste stammen ab von den Vererbern Diamond Hit, Don Schufro, Florencio I, Quaterback, Rosandro und Swarovski.

Auch bei den weiteren gekörten, noch namenlosen Junghengsten herrscht eine in der Pferdezucht stets gewünschte große Blutlinienvielfalt mit Söhnen von Breitling W, Dimaggio, Fürst Romancier, Hoftanz, San Amour, Sandro Hit, Werder-Fan, Zack und Contendro I vor.

Bei der Körung des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International, der 2001 zur Zucht von herausragenden Springpferden gegründet wurde und der in diesem Jahr ein Rekordlot von ebenfalls mehr als 30 Körkandidaten aufbieten konnte, wurden 18 Hengste gekört. Auf dem Prämienring am Sonnabend werden sich sieben ebenfalls um den Titel des Siegerhengstes bewerben. Es sind dies Junghengste, abstammend von Calido I, Caspar (= Eurocommerce Berlin), Chacco-Blue, Cola, Cornet Obolensky, Coupe de Coeur und Stakkato. Die weiteren gekörten Hengste stammen von Baloubet du Roeut, Calvaro, Canturano, Colbert GTI, Contendro I, Lord Pezi, Lord Z, Lordanos und Quality ab.

Vergabe der Hauptprämie

Im Anschluss an die Prämierung stehen noch eine ganze Reihe weiterer Entscheidungen an. So wird um 11 Uhr die Vergabe der Hauptprämie in den Klassements dressur- und springbetont vorgenommen. Um 13 Uhr geht es mit der Auktion der gekörten und der nicht-gekörten Hengste weiter, bevor traditionell ab 16.30 Uhr die weltweit einzigartige Althengstparade die Oldenburger Hengst-Tage 2010 beschließt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.