• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Volksfest: Emma-Louise Erdbeerkönigin

17.07.2017

Langförden Dass eine Erdbeerkönigin nicht nur schön und kontaktfreudig sein muss, sondern vor allem eine besondere Beziehung zu den roten Früchten haben sollte, hat am Sonnabend die neue Regentin der Region Oldenburger Münsterland bewiesen: Denn mit ihrem roten, langen Kleid, den silber-glitzernden Schuhen und der Krone aus Erdbeeren auf dem blonden Haar, erinnerte Emma-Louise I. Halbritter tatsächlich ein bisschen an die roten Früchte.

Auf dem Festplatz am Bomhof fand im Rahmen des 68. Langfördener Volksfests die Krönungsfeier der mittlerweile zwölften beerigen Königin statt – ein Muss, nicht nur für jeden Langfördener. Und genau deshalb war das Festzelt bereits am frühen Abend gut gefüllt.

Lange konnte Anja Muhle, Vorsitzende des Fördervereins Erdbeerkönigin, die Menge nicht auf die Folter spannen, wer nun die Nachfolge von Franziska I. Niemann antreten würde. Die hat in ihrem vergangenen Regentschaftsjahr im Übrigen den Auftrittsrekord aller bisherigen Königinnen aufgestellt. „Und so vergeht ein Jahr natürlich wie im Flug“, sagte Anja Muhle. An neuen Bewerbungen habe es auch 2017 nicht gemangelt, fügte sie hinzu. „Überzeugt hat uns Emma-Louise dann mit ihrer taffen und kontaktfreudigen Art und ihrem Engagement.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Jahr lang hat die 19-Jährige aus Vechta von nun an Zeit, die Erdbeeren aus dem Oldenburger Münsterland nicht nur in aller Munde zu bringen, sondern auch kräftig Werbung für die Region zu machen. „Denn schließlich isst jeder Deutsche im Durchschnitt drei Kilogramm Erdbeeren im Jahr, 22 000 Tonnen werden pro Jahr bei uns in der Region geerntet“, informierte auch Cloppenburgs Landrat Johann Wimberg in seinem Grußwort. Gleich im Anschluss hatte er die Ehre, der neuen Hoheit die Erdbeerkrone aufzusetzen.

Für ihre neue Aufgabe ist Emma-Louise, die in diesem Jahr ihr Abitur gemacht hat, gut gerüstet. Schließlich liebe sie Erdbeeren und freue sich, als Repräsentantin durch Deutschland zu reisen, sagte sie in ihrer Antrittsrede. Nur ihr Hobby, die Pferde, die müssen für ein Jahr wohl hinter die roten Früchten aus dem Oldenburger Münsterland zurücktreten.

Gefeiert wurde nach der Krönungszeremonie natürlich auch noch. Zu Musik des Vechtaer Duos „Buddy & Soul“ und von DJ Termy tanzte Langförden in den Sonntag. Gestern folgte als nächstes Highlight im Programm der Festumzug. Rund 40 Gruppen und 800 Mitwirkende zogen dabei durch die Straßen der Ortschaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.