• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Tv-Show: Fernsehstars kochen im Knast

07.11.2013

Vechta Für Ole Plogstedt ist es „extrem besonders hier zu kochen“. Andi Schweiger hat sich „vorab Gedanken gemacht, die drinnen wie weggeblasen waren“. Für Frank Oehler ist der Einsatz „ein Stück Realität“, die er und seine Freunde „reinbringen“. Die drei Spitzenköche drehen in der Lehrküche der Vechtaer Justizvollzugsanstalt (JVA) für Frauen, An der Propstei 10, für ein 90-Minuten-Spezial der RTL-Serie „Die Kochprofis – Einsatz am Herd“ – Sendetermin Anfang 2014.

Geschmack ist alles

Wo sonst Küchenmeister Gerhard Siemers Regie führt, geben Oehler, Plogstedt, Schweiger und ein 16-köpfiges Produktionsteam um Tatjana Walter täglich acht bis zehn Stunden den Ton an. Das Motto ist eindeutig: „rein in die Lebensmittel, rein in den Geschmack“. Das stellt bei der Motivation der 14 Teilnehmer der seit 13 Jahren vom Ludgerus-Werk und der Kreisvolkshochschule getragenen Qualifizierung aus der JVA kein Problem dar. Auf dem Programm stehen unter anderem eine klare Minestrone, ein Borschtsch oder eine Mais-Polenta-Suppe. Die Inhaber von Michelin-Sternen und anderen Gourmet-Auszeichnungen vermitteln den Gefangenen, wie es ist, aus normalen Gerichten etwa mit Gewürzen mehr herauszuholen: „Wir wollen die Idee des Kochens schmackhaft machen“, so Oehler. Das geht nur mit Respekt vor den Lebensmitteln und vor den Menschen, die damit arbeiten.

Den Stein ins Rollen gebracht hat „eine unserer Umschülerinnen mit ihrer Bewerbung um einen Besuch der Kochprofis“, erinnert sich die stellvertretende JVA-Leiterin Petra Huckemeyer. Die Verantwortlichen für die Serie stiegen darauf ein, und so kam es zum ersten Dreh hinter Gittern.

Von Zellen und Küchen

Um die Atmosphäre einmal hautnah zu erleben haben sich die drei Hauptakteure dem Experiment eine Nacht in der Zelle mit Einschluss, Pritsche und allem Gefängnis-Drum-und-Dran, Gedanken über das Leben eingeschlossen, gestellt. Durch diesen schritt war das Eis schnell gebrochen, und die Kochprofis um eine Erfahrung reicher.

Der Ton in der Küche ist locker, aber auch professionell. Für ihre Motivation und ihr Engagement erhält die gesamte Mannschaft ein dickes Lob: „Die arbeiten wahnsinnig gut. Ich würde mir wünschen, dass viele Jungköche so gelernt hätten“, fasst Schweiger die gewonnenen Eindrücke zusammen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/vechta 
Video

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.