NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Politik: Gas und Strom: Vechtaer Rat für Zuschlag an „EWE“

28.06.2011

VECHTA Nach dem Willen des Vechtaer Stadtrates soll der Ausschreibungsverbund Nordkreis Vechta dem Angebot der aus der „EWE Netz GmbH“ und der „EWE AG“ zum Abschluss neuer Strom- und Gaskonzessionsverträge für den Zeitraum 1. Januar 2013 bis 31. Dezember 2032 (die NWZ  berichtete) zustimmen. Darüber hinaus soll der „Ausschreibungsverbund“ das Angebot der Bietergemeinschaft zur Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft zum Zweck der Gewinnung regenerativer Energien annehmen. In eines solchen Gesellschaft sollen die in der im September 2010 gegründeten Anstalt öffentlichen Rechts (AÖR) gemeinschaftlich agierenden sechs Kommunen Vechta, Lohne, Dinklage, Bakum, Goldenstedt und Visbek 51 Prozent der Stimmanteile und der Versorger „EWE“ als Partner 49 Prozent halten.

Dafür haben die Räte in ihrer Sitzung am Montag, 27. Juni, bei einer Nein-Stimme votiert. Mit dieser Entscheidung folgt der Stadtrat einem vom Verwaltungsausschuss ausgesprochenen Beschlussvorschlag. Vor Abschluss einer vertraglichen Regelung erwartet der Stadtrat jedoch zunächst die Vorlage eines Wirtschaftsplanes.

Die vorausgehende Diskussion hatte Bürgermeister Uwe Bartels (Pro Vechta) unter anderem mit einem Hinweis auf die „Kommunalfreundlichkeit“ des angestrebten Abschlusses eröffnet. Vertreter der CDU-Mehrheitsfraktion sprachen sich für die Vorlage eines Wirtschaftsplanes vor der Vertragsunterzeichnung aus. Sprecher der Oppositionsfraktionen SPD und „Wir für Vechta“ signalisierten Zustimmung. Jürgen Hillen Bündnis 90/Die Grünen äußerte Bedenken gegen eine 20-jährige Laufzeit, und verlangte Einsicht in das an gestrebte Vertragswerk.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.