• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Infrastruktur: Immer mehr Menschen fahren „moobil+“

15.02.2017

Vechta Die Fahrgastzahlen von „moobil+“ steigen stetig. Insgesamt sind bisher über 330 000 Fahrgäste mit den grünen Bussen gefahren. „Allein im November vergangenen Jahres waren es 14 348 Fahrgäste, 28 Prozent mehr, als im Vormonat“, erläuterte am Dienstag Eva-Maria Dorgelo, Presse-Sprecherin des Landkreises Vechta.

Landkreis will größere Busse anschaffen

„Mehr und mehr Berufspendler nutzen inzwischen den „moobil+“-Bus, weshalb wir nun im Rahmen der finanziell begrenzten Möglichkeiten größere Busse und auch mehr Busse zu den Hauptverkehrszeiten einsetzen“, teilte Projektleiter Daniel Kathmann mit. Da die Nachfrage seit Start von „moobil+“ kontinuierlich steigt, versucht der Landkreis nun laut Pressestelle mit den Verkehrsunternehmen unter anderem über Fördermittel des Landes noch größere Busse zu beschaffen und einzusetzen, um einige Linien nachhaltig zu stärken.

Mittlerweile gibt es bereits mehr als 10 000 registrierte Nutzer, die mit der „moobil+“-Karte bargeldlos als Dauerkunden per Bus im Landkreis unterwegs sind. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, wurden in den vergangenen Monaten auf bestimmten Strecken mehr Busse sowie Busse mit größerer Sitzplatzanzahl eingesetzt. So fahren aktuell auf der Linie S60 (Vechta – Damme) statt der üblichen Acht-Sitzer-Fahrzeuge Busse mit 40 Sitzplätzen, um die hohe Zahl an Berufspendlern befördern zu können. Die Linie 625 (Dümmer – Damme – Neuenkirchen ) wurde auf Initiative der Gemeinde Neuenkirchen-Vörden verstärkt. „Auf dieser Linie wird seit dem 1.Februar 2017 eine zusätzliche Fahrt angeboten, die von Vörden über Hinnenkamp, Astrup, Wenstrup, Severinghausen und Hörsten den Bahnhof in Neuenkirchen bereits um 6.55 Uhr anbindet“, erläuterte die Kreis-Sprecherin weiter.

Was die Linie 630 (Vechta – Dinklage ) betrifft, so wurde die erste Tour von Dinklage – Start ist um 7.35 Uhr – aufgrund der Nachfrage mit einem zusätzlichen Bus verstärkt. Größere Busse setzt der Betreiber derweil auf der Linie 660 (Lohne – Dinklage ) ein. Um 7, 7.40 und um 8 Uhr fahren 17-Sitzer. „Ebenfalls werden auf dieser Strecke auch die Busse in den Abendstunden verstärkt“, führte Dorgelo aus. Bedeutet: Seit Ende Januar gibt es sowohl um 16.40 Uhr als auch um 17.40 Uhr je einen zusätzlichen Bus, um den Bedarf zu decken. Ebenfalls verstärkt wird die Linie 697 (Vechta – Visbek). Vor allem in den Morgenstunden (8 und 9 Uhr), um 12 Uhr ab „Visbek Markt“ und ab 15 Uhr ab „Vechta Burgstraße“ ist die Nachfrage groß.


     www.landkreis-vechta.de 
Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2602
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.