• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Vor Corona-Gipfel am Mittwoch
Lockdown soll bis 28. März verlängert werden

NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Geschichte: Jubiläumsausstellung „350 Jahre Zitadelle Vechta“

24.06.2016

Vechta Am 31. August 1666, so erhalten gebliebene Quellen, nahmen Soldaten die Schanzarbeiten für den Bau der Zitadelle Vechta als Schutz vor schwedischen Übergriffen auf. 1769 wurde die als nordöstliches Bollwerk des münsterschen Territoriums vor Eindringlingen gedachte Festungsanlage geschleift. Sie konnte weder der fortschreitenden Wehrtechnik noch den neuen politischen Gegebenheiten standhalten.

2016 feiert die Stadt Vechta den 350. Geburtstag der historischen Anlage. Dazu hat das Team vom Museum im Zeughaus die Sonderausstellung „350 Jahre Zitadelle Vechta“ vorbereitet. Sie wird heute um 19 Uhr eröffnet und läuft bis 16. Oktober. Das Angebot lässt ein Stück Geschichte lebendig werden. Es beinhaltet neben zahlreichen Exponaten auch Videoprojektionen, Inszenierungen und Medienstationen.


Mehr Informationen auch unter   www.museum-vechta.de 
  www.vechta.de 
Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.