• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Lob für „intellektuelles Schwergewicht“

08.02.2017

Vechta Mehr als 120 Gäste sind am Montagabend zur Verleihung des Höffmann-Wissenschaftspreises für Interkulturelle Kompetenz gekommen. Der Wissenschaftspreis wird jährlich vom Reiseunternehmer Hans Höffmann gestiftet. Er ist mit 10 000 Euro dotiert. Zum ersten Mal erhielt eine Wissenschaftlerin den Preis: Prof. Dr. Naika Foroutan, Professorin für „Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik“ an der Humboldt Universität zu Berlin. Musikalisch gestaltet wurde der Abend vom neu gegründeten Vechtaer Jugendchor.

Die Begrüßung des Abends sprach Universitätspräsident Prof. Dr. Burghart Schmidt. Aktuelle Themen, zu denen auch und vermehrt Gewalt und Konflikte zählten, machten eine offene Diskussionskultur und wissenschaftliche Forschung notwendig – so, wie die Preisträgerin sie erbringe, sagte Schmidt. Dem Stifter Hans Höffmann dankte er für seine Unterstützung. Der Vorsitzende der Auswahl-Jury, Prof. Dr. Egon Spiegel, dankte ebenfalls dem Stifter für sein Engagement. Mit dem Preis für interkulturelle Kompetenz habe er der Universität „einen moralischen Dauerbrenner“ überantwortet. Aus allen Bewerbungen habe sich Naika Foroutan als „herausragend aus den intellektuellen Schwergewichten“ erwiesen, die Auswahl der Jury sei daher „zügig und einstimmig gefallen“. Uwe Bartels, Vorsitzender der Universitätsgesellschaft Vechta, die den Preis gemeinsam mit der Universität ausschreibt, zeigte sich ebenfalls beeindruckt vom Schaffen der Preisträgerin.

Die Laudatio hielt Prof. Dr. Andreas Zick, Professor für Sozialisation und Konfliktforschung an der Uni Bielefeld. In ihren Forschungen habe Foroutan „viel zu früh Themen angesprochen, die uns heute beschäftigen“. Sie selbst sei ein „lebendes Narrativ von Diversität“, die Menschen solidarisch anrufe. „Preis und Preisträgerin passen einfach zusammen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.