• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Neue Begegnungsstätte soll Inklusion fördern

17.03.2016

Vechta Die neue Kontakt- und Begegnungsstätte „SAM“ in der Großen Straße 45 in Vechta hat ihre Arbeit aufgenommen. Zur Eröffnungsveranstaltung in der Schauburg Cineworld konnten der Geschäftsführer des Andreaswerks, Matthias Warnking, Guido Moormann als Leiter des Fachbereichs Wohnen und der „SAM“-Mitarbeiter Lars Herrgott fast 200 geladene Gäste begrüßen.

Die Einrichtung soll als Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Behinderungen dienen, um Inklusion vor Ort zu leben. Erste Angebote, wie ein Spieletreff oder eine Kochgruppe, laufen bereits, weitere werden folgen.

Weitere Nachrichten:

Andreaswerk | Inklusion Vechta

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.