• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Politik: Neues Heim für 70 Flüchtlinge

07.03.2015

Vechta /Lohne „Wir tun alles, um Flüchtlinge, mehr als die Hälfte kommen aus in Syrien, hier willkommen zu heißen.“ Das hat Reinhard Möller, Vorstand und Geschäftsführer des Caritas-Sozialwerks St. Elisabeth (CSW), bei einer Information des CDU-Stadtverbandes Vechta im Moorbachhof erklärt.

Der Stadtverbandsvorsitzende und Ratsherr Thomas Frilling erinnerte an die Anstrengungen Vechtas, um Zuwanderern eine gute Unterbringung und Betreuung zu gewähren. Wilfried Völker vom zuständigen Fachdienst im Rathaus teilte mit, dass derzeit in Vechta und Langförden 210 Flüchtlinge in 16 Wohnungen lebten. Bis 30. September werden noch 165 Flüchtlinge erwartet. Daher stehe die Stadt, die seit 1. März eine hauptamtliche Flüchtlingsbetreuerin angestellt habe, in Verhandlungen, um Wohnraum zu beschaffen. Zudem gebe es eine Liste für ehrenamtliche Betreuer. Einige der Besucher stellten sich noch am Abend.

Möller verwies auf die Erfahrungen des CSW mit Wohnheimen für Flüchtlinge im Raum Vechta/Cloppenburg. Zudem stellte er das an der Oldenburger Straße in Vechta geplante Wohnheim (die NWZ  berichtete) vor. Dort kommen 70 Personen unter. Für sie werden Häuser in Holzrahmenbauweise errichtet. Vorgesehen sind Zweibettzimmer sowie für jeweils zehn Personen zwei Bäder, zwei Küchen und ein Kommunikationsraum.

 „Chancen und Herausforderungen von Zuwanderung“ lautet der Titel eines Abends des CDU-Kreisverbandes Vechta am Montag, 30. März, im CSW-Lohne, Landwehrstraße. Teilnehmen wollen der CDU-Bundestagsabgeordnete Andre Berghegger, sein Landtagskollege Ansgar Focke, Vechtas 1. Kreisrat Hartmut Heinen und Möller.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.