• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 27 Minuten.

Bundeseinheitliche Corona-Maßnahmen
Bundeskabinett beschließt Änderung des Infektionsschutzgesetzes

NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Arbeit: Pflegebörse zeigt Chancen auf

25.04.2014

Vechta „13 Stellen für examinierte Altenpfleger, acht im Kreis Cloppenburg und fünf im Kreis Vechta, könnte ich sofort besetzen, doch der Markt bietet keine Bewerber.“ Diese Zahlen nannte Norbert Nüsse (Arbeitsagentur Vechta) bei der II. Pflegebörse, zu der Annette Heseding, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der AA, sowie Katharina Drees und Anja Komossa (Jobcenter Cloppenburg und Vechta) am Donnerstag, 24. April, in die Agentur, Rombergstraße 51, eingeladen hatten.

Kontakte aufbauen

Vor Ort gab es Informationen über Beschäftigungschancen in Pflegeberufen, die, so Drees, derzeit eine Frauenquote von mehr als 90 Prozent aufweisen, aus erster Hand. Rede und Antwort standen beim Markt der Möglichkeiten Mitarbeiter und Kursteilnehmer der Akademie Überlingen, vom Cloppenburger St.-Pius-Stift oder vom Malteser Schulungszentrum in Nellinghof. Hinzu kamen Fachvorträge zum Beispiel zur Finanzierung der Ausbildung oder zu den Einsatzmöglichkeiten. Ergänzt wurde die Theorie durch „Praxisübungen“ wie Blutdruckmessungen oder das Anlegen eines Alterssimulationsanzuges.

Zielgruppe waren in erster Linie Frauen und Männer, die ein Examen in der Pflege anstreben. Dazu gehörten auch Umschüler mit Migrationshintergrund. Für sie bietet die dreijährige Ausbildung Integrationshilfen wie bessere Sprachkenntnisse. Hinzu kamen, so die Organisatoren, „Frauen, die einige Jahre aus dem Berufsleben ausgeschieden waren, und wieder arbeiten wollen“. Das Alter der Besucher, die vorrangig aus dem Kreis Vechta kamen, spielte eine untergeordnete Rolle.

Vielmehr galt es, Vorurteile abzubauen und Chancen in Pflegeberufen zu erläutern. Dazu gehören, so Drees und Heseding. dass „gerade ältere Menschen oft etwas zurück geben.“ Ergänzend fügte Komossa hinzu, dass Hilfsmittel die Arbeit erleichterten und Arbeitgeber in diesem Bereich zunehmend Flexibilität bei den Dienstzeiten zeigten.

Termin in Cloppenburg

Übrigens: Eine Pflegebörse gibt es am Dienstag, 29. April, von 8 bis 13 Uhr auch in Cloppenburg. Treffpunkt ist dann die AA-Geschäftsstelle, Pingel-Anton-Platz 5.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/vechta 
Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.