• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Musik: „Richtfest“ für Ökumeneprojekt

08.07.2014

Vechta „Wir sind hier, um die Orgel etwas zu wecken.“ So hat Pfarrer Andreas Technow am Montagnachmittag in der Vechtaer Klosterkirche am Franziskanerplatz die Gäste beim „Richtfest“ für die neue Orgel des Gotteshauses begrüßt. Sein besonderer Dank galt dem 1997 gegründeten Orgelbauförderverein, der das „ökumenische Projekt in einer Kirche, die dem Land Niedersachsen gehört “, so Technow weiter, mit einem Kostenvolumen von 700 000 bis 750 000 Euro (die NWZ  berichtete) mit großem Engagement auf den Weg gebracht hat.

Tradition und Moderne

Für den Förderverein erinnerte Bernd Cromme beispielsweise daran, dass es sich bei dem aktuell entstehenden Instrument um eine Neuinterpretation einer Müller-Orgel handele, die 1770 in der heute von evangelischen und katholischen Christen gemeinsam genutzten Kirche stand. Gleichzeitig zeigte er sich zufrieden, „dass wir den heutigen Tag so erreicht haben“.

Von dem seit März durch Mitarbeiter der Marburger Orgelbauwerkstatt Gerald Woehl installierten Instrument, es ist das fünfte seiner Art in dem 1731 fertiggestellten Gotteshaus, stehen bislang unter anderem ein Balkengerüst, Windkanäle und Bälge. Am Sonntag, 5. Oktober, soll es erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich gespielt werden, erklärten die Verantwortlichen.

Stolz des Meisters

Von ihrem Aufbau her ist die Orgel, so Woehl bei einem Ortstermin auf der Orgelbühne, „sowohl für Barockmusik als auch für moderne Musik geeignet“. Das ergebe sich aus den unterschiedlichen Klangfarben.

Übrigens: Die Evangelische Landeskirche Oldenburg würdigt das Vechtaer Projekt. Sie ordnet der dortigen Gemeinde eine „Kirchenmusiker-A-Stelle“ zu, sagte Technow.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/vechta 
Video

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.