• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Festnahme im Fall Lübcke  – Spuren ins rechte  Milieu?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Regierungspräsident In Kassel Erschossen
Festnahme im Fall Lübcke – Spuren ins rechte Milieu?

NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Riesenglück bei Zusammenstoß mit Nordwestbahn

11.07.2016

Vechta Mit leichten Verletzungen ist ein 38-jähriger Pkw-Fahrer aus Vechta am Sonnabend gegen 19.30 Uhr bei einem Zusammenstoß mit einem Zug der Nordwestbahn in Vechta davongekommen. Es gab weitere Unfälle und einen Zwischenfall an einer Raststätte in Harme.

Der Bahnunfall ereignete sich am Übergang Kötterweg/ Hagener Ringstraße im Südwesten der Stadt, der lediglich mit Andreaskreuzen gesichert ist. Ein Warnblinklicht gibt es dort nicht, ganz zu schweigen von Schranken.

Der 38-Jährige befuhr den Kötterweg und wollte auf Höhe der Hagener Ringstraße die dortigen Schienen kreuzen, als aus Richtung Bremen die Nordwestbahn heran rauschte. Der Fahrer muss den Zug im letzten Moment gesehen haben. Er habe gebremst, und so sei er nur seitlich mit dem Zug kollidiert, so die Polizei.

Im Zug befanden sich etwa 25 Fahrgäste, die mit Taxen weiter transportiert wurden. Einige, so die Polizei, seien zu Fuß nach Hause gegangen.

Obwohl der Pkw nur im Frontbereich beschädigt wurde, spricht die Polizei wohl wegen des aktuellen Werts des Fahrzeugs von einem wirtschaftlichen Totalschaden. Am Zug der Nordwestbahn gab es nur einige Kratzer. Die Bahnstrecke sollte gegen 21.30 Uhr wieder freigegeben werden.

Der 38-Jährige konnte das Krankenhaus nach vorsorglichen Untersuchungen noch Sonnabendabend wieder verlassen. Der Zugführer und die Zuginsassen blieben unverletzt. Für die Insassen wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Neben der örtlichen Polizei und der Bundespolizei waren zwei Rettungs- und ein Notarztwagen des Malteser Hilfsdiensts Vechta sowie die Freiwillige Feuerwehr Vechta mit fünf Fahrzeugen und 45 Kameraden vor Ort.

Bereits um 17.30 Uhr hatte sich am Sonnabend im Goldenstedter Ortsteil Ellenstedt ein Unfall ereignet, als ein 64-jähriger Oldenburger innerhalb einer Motorradkolonne die Wildeshauser Straße aus Goldenstedt kommend in Richtung Wildeshausen befuhr Nach einer Rechtskurve geriet der Honda-CBR-Fahrer ins Schleudern und kam schließlich zu Fall. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus nach Oldenburg verbracht. Der Sachschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf rund 5000 Euro.

Ein geschätzter Sachschaden von rund 5500 Euro ist die Bilanz eines Unfalls am Sonnabend gegen 14.50 Uhr in Daren (Bakum). Ein 27-Jähriger aus Warendorf befuhr mit seinem Audi die Elmelager Straße und bog auf die L 843 in Richtung Vechta ab. Dabei nahm er einem 57-jährigen VW Golf Fahrer aus Rheine die Vorfahrt, so dass dieser stark abbremsen musste. Zu einer Berührung der Fahrzeuge kam es aber nicht. Ein nun nachfolgender 36-Jähriger aus Nordhorn konnte seinen Mazda allerdings nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Golf auf.

Bereits am Freitag ist es auf der Raststätte in Harme zu einem Unfall gekommen. Gegen 20.30 Uhr befuhr eine 47-jährige finnische Lastzugfahrerin mit ihrem Scania das Tankstellengelände. Aufgrund eines Krampfanfalls fuhr sie gegen eine Zapfsäule und beschädigte sie erheblich. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 28 000 Euro.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.