• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Oldenburger-Zentrum: Rund eine Million Euro Umsatz bei Sommer-Auktion

06.06.2017

Vechta Teuerstes Sportpferd bei den 62. Summer- Mixed-Sales im Vechtaer Oldenburger-Pferde-Zentrum ist am Sonnabend „Caluna v. Calido-Lord Pezi-Beach Boy“ gewesen. Die sprunggewaltige Stute – aus der Zucht und ausgestellt von Tanja Lasarzik (Schapen) – wechselte für 75 000 Euro in einen Spitzenspringstall nach Bayern.

Zur zweiten Preisspitze wurde ebenfalls ein Springpferd gekürt. „Calibou N v. Califax-Balou du Rouet-Landgold“ – aus der Zucht und ausgestellt von Markus Rump aus Drantum – wurde für 60 000 Euro an einen Neukunden aus Nordrhein-Westfalen zugeschlagen. Dressurstar „Daily Pleasure v. De Niro-Sandro Hit-Argentinus“ – gezogen von Christian Wöber aus Österreich und ausgestellt von Jessica Reef aus Bad Bentheim – wurde für 32 000 Euro in die USA verkauft.

Der Durchschnittspreis der Sportpferdekollektion pendelte sich bei rund 23 000 Euro ein. 22 Sportpferde setzten insgesamt 508 000 Euro um. Neun Oldenburger gingen ins Ausland – nach Italien (2), Belgien, China, Kanada, Österreich, Schweden, Spanien und in die USA.

„Faszinato v. Feinrich-Don Primero-Rohdiamant“ bildete derweil die Preisspitze in der Fohlenkollektion. Der Dressur-Hengst – aus der Zucht und ausgestellt von Hermann Lübke aus Menslage – wurde für 33 000 Euro nach Ungarn verkauft. „Idrissimo v. Ibiza-Belissimo M-Londonderry“ – gezüchtet von Franz Kampers aus Lohne und ausgestellt von Stefan Kampers (ebenfalls aus Lohne) – wurde für 28 000 Euro an einen Dressur-Kunden in die Ukraine zugeschlagen.

In der Kollektion der springbetonten Fohlen wechselte „Heartpower v. Heartbreaker-Voltaire-Veneur du Luc“ für 26 000 Euro in einen Springstall nach Bayern. Das Hengstfohlen stammt aus der Zucht der Päärdu-Farm aus Estland. „Christiano v. Cornet Obolensky-I’m Special de Muze-Quidam de Revel“ – aus der Zucht und ausgestellt von Andreas Volze aus Borken – war Kunden aus Nordrhein-Westfalen 25 000 Euro wert.

Insgesamt erwirtschafteten 39 versteigerte Fohlen einen Gesamtumsatz von 487 500 Euro. Im Durchschnitt kosteten die Fohlen 12 500 Euro. Zwölf Oldenburger Nachwuchs-Pferde gingen ins Ausland: Ukraine (3), USA (2), Australien, Dänemark, Dubai, Russland, Schweden, Spanien und Ungarn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.