• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Buch: Schülerinnen stellen Textsammlung vor

09.08.2016

Vechta Einige Tage vor den Sommerferien haben 50 Schülerinnen der Liebfrauenschule in Vechta unter Anleitung der Lyrikerin Rieke Siemon aus Diepholz, die als ehemalige Schülerin der Liebfrauenschule in Vechta auch Herausgeberin des Buches ist, einen ganzen Tag im Museum im Zeughaus geschrieben.

Erfahrungen im Schreiben eigener Texte sammeln, seine eigene Sprache entdecken, sich mit der Frage auseindersetzen, was wäre, wenn ich anders wäre, das war das erklärte Ziel des Projekts in Zusammenarbeit mit dem Geest-Verlag. Aus den entstandenen Texten wählte die Herausgeberin die wichtigsten Beiträge aus. Herausgekommen ist ein Buch, das Gefühle, Denkweisen, Hoffnungen und Wünsche der jungen Autorinnen zeigt. Am heutigen Dienstag wird das Buch um 19 Uhr im Museum im Zeughaus in Vechta vorgestellt und von den Autorinnen vorgetragen. Die musikalische Begleitung der Veranstaltung erfolgt durch Annie Bloch.

Der Eintritt ist frei. Wegen der begrenzten Platzkapazitäten wird rechtzeitiges Erscheinen empfohlen, so die Organisatoren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.