• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Hilfe: Stabilisierung in Krisen als Ziel

02.03.2013

Vechta „Wir sind ein kirchliches Angebot mit Zuwachszahlen.“ Dieses in einer Zeit der Skandale nicht alltägliche Fazit zieht Michael Oesterheld, Leiter der Vechtaer Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL), zum 30-jährigen Bestehen der zu 100 Prozent vom Bischöflich Münsterschen Offizialat finanzierten Anlaufstelle, die konfessions- und nationalitätsübergreifend arbeitet. Außer in Vechta ist die Einrichtung des Caritas Sozialwerks im Oldenburger Land in Brake, Cloppenburg, Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven vertreten.

Paare im Blickpunkt

2012 registrierte das achtköpfige, aus psychologischen sozialen und theologischen Grundberufen kommende „EFL“-Team-Vechta 300 Beratungsfälle mit 427 Klienten. Der Frauenanteil erreicht derzeit 56 Prozent. Thematischer Schwerpunkt ist die Paarberatung. Wie Ärzte unterliegen die Mitarbeiter der gesetzlichen Schweigepflicht.

Seit dem Start 1983 gab es etwa 6200 Anmeldungen, die in rund 49 000 Beratungsstunden mündeten. Trends wie Orientierungslosigkeit der Klienten, Einwirkungen neuer Medien auf Beziehungen sowie Trauerberatung kennzeichnen die Arbeit. Während vor Jahren die Gruppe der 30- bis 60-Jährigen dominierte, wenden sich inzwischen mehr junge unter Perspektivlosigkeit leidende Menschen und Ältere, etwa bei Ehekrisen nach der Silberhochzeit, an die „EFL“. Auch „gestandene Männer“ gehören zu dieser Klientengruppe.

„Beratung wird dann gesucht, wenn in Beziehungen Sprachlosigkeit einsetzt. Unser Ziel ist es, in solchen Situationen über Kommunikationsprobleme hinweg zu helfen. Wir wollen Menschen in schwierigen Lagen nicht allein lassen“, beschreiben Oesterheld sowie seine Kollegin Karin Wiemuth und Stephan Trillmich die Lebenssituationen der Hilfesuchenden.

Ruhe und Orientierung

Ihnen will die Beratung beispielsweise in Einzel- oder Paargesprächen einen Raum der Ruhe und Orientierung bieten. Um das zu erreichen, nehmen sich Oesterheld und seine Kollegen Zeit – und das übrigens kostenlos.

  Aus Anlass ihres Jubiläums lädt die „EFL“ am Mittwoch, 13. März, ab 19 Uhr zu einem „Filmabend mit Anknüpfungspunkten“, so Osterheld, in das Vechtaer Schauburg Cineworld Kinocenter ein. Dort läuft der Streifen „Gnade“ (Eintritt: 6 Euro) mit Jürgen Vogel und Birgit Minichmayer, in dem es um Paarbeziehungen geht. Zur Einstimmung spricht Sebastian Aperdannier (Münster). Im Anschluss sind die Besucher eingeladen, bei Sekt und Saft miteinender ins Gespräch zu kommen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/vechta 
Mehr Informationen auch unter   www.efl-bistum-ms.de 
Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.