• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Tag der offenen Tür mit viel Leben auf dem Campus

08.06.2013

Vechta Der Campus war voller Leben, als die Universität Vechta am Freitag zu einem Tag der offenen Tür lud. Natürlich waren jede Menge Studenten da, aber auch zahlreiche interessierte Schülerinnen und Schüler – auch mit Eltern – waren gekommen, um sich die Uni anzuschauen oder sich konkret über Studienangebote zu informieren. Nach intensiven Vorbereitungen war es ein gelungener Tag, und Uni-Präsidentin Prof. Dr. Marianne Assenmacher lobte das Engagement der beteiligten Hochschulangehörigen, insbesondere den Einsatz auf studentischer Seite.

Zum Tag der offenen Tür gehörte auch das Symposion „Social Responsibility im unternehmerischen Handeln – Perspektiven für einen erfolgreichen Umgang mit gesellschaftlichen Herausforderungen“, zu dem auch Heide Simonis gekommen war: „Das Symposion war gut besucht, die Gäste haben sich rege am Austausch beteiligt. Die Universität Vechta bietet spezielle Studiengänge und hat einige Alleinstellungsmerkmale, die den Standort besonders machen.“

Es gab Präsentationen von Fächern und Vorträge zu Studiengängen in den Hörsälen. Das Fach Sozialwissenschaften zeigte seine Ausstellung „150 Jahre Frauen an der Universität Vechta“, und im „Ma­the-Spiel-Raum“ wurde eine Mathe-Mitmach-Ausstellung für Kinder mit mathematikdidaktischen Spielen präsentiert.

Kinderaktionen des Gleichstellungsbüros und der Koordinationsstelle Work-Study-Life-Balance sowie Stände des International Office und des Wissenschafts- und Informationszentrums Nachhaltige Geflügelwirtschaft rundeten das Bild ab.

Aber nicht nur der Geist war gefordert: Das Fach Sport bot einen Zumba-Schnupperkursus und eine Vorstellung von Geräten, das Fach Musik präsentierte ein Percussionensemble, und natürlich gab es allerlei Verpflegungsstände.

Auch das Schutzengelprojekt der Landkreise Vechta und Cloppenburg machte das Campusleben noch lebendiger als üblich: Ein Rauschsimulator sorgte für Spaß.

Die Natur kam ebenfalls nicht zu kurz. Zum Tag der offenen Tür passte der offene Hochschulgarten, in dem es ums Gärtnern ging. Außerdem bot die Uni etliche Exkursionen, Bibliotheks- und Campusführungen an.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.