• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

169 junge Handwerker starten in neue berufliche Zukunft

11.02.2019

Vechta „Ihnen steht die ganze Welt offen, aber schön wäre es auch, wenn Sie Ihr berufliches und privates Glück in der Handwerkshochburg des Landkreises Vechta suchen und finden würden.“ Das gab Kreishandwerksmeister Andreas Theilen den 169 neuen Facharbeitern, die nach altem Handwerksbrauch „freigesprochen“ wurden, mit auf den Weg.

Rund 500 Teilnehmer, Handwerkslehrlinge, Eltern, Lehrmeister und Ehrengäste waren am Samstag in die Vechtaer Justus-von-Liebig-Schule gekommen, um mit den neuen Gesellinnen und Gesellen einen wichtigen Tag ihres jungen Berufslebens zu feiern. Kreishandwerksmeister Andreas Theilen bewies anhand von Zahlen, dass das Handwerk im Kreis Vechta einen besonderen Wert darstellt. Das Handwerk sei historisch organisch gewachsen, zugleich aber zukunftsorientiert, dynamisch, flexibel und anpassungsfähig. Es bilde im Kreis Vechta ein festes wirtschaftliches Fundament der heimischen Wirtschaft. „Das Handwerk brummt.“

„Sie werden gebraucht, die Gesellschaft kann auf Sie nicht verzichten. Sie sind die gute Zukunft für die Wirtschaft in Vechta“, verwies Vechtas Bürgermeister Helmut Gels auf die guten Chancen der jungen Handwerker.

Unter der Leitung und Moderation von Irene Fuxen, Obermeisterin der Maler und Lackierer aus Steinfeld, erhielten die Handwerkslehrlinge ihre Gesellenbriefe und Abschlusszeugnisse. Die größten Gruppen bildeten die Elektroniker und Kraftfahrzeugmechatroniker für Personenkraftwagentechnik und Nutzfahrzeugtechnik, die Land-und Baumaschinenmechatroniker sowie die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker.

Bernhard Dierkes (Elektroniker), Frederic Fisse (Anlagenmechaniker), Andreas Ruiter (Feinwerkmechaniker), Marius Wempe (Anlagenmechaniker) und Dennis Witte (Dachdecker) hatten die Prüfung mit „Sehr Gut“ bestanden und wurden mit einem Diplom ausgezeichnet.

Im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks wurden im Bereich der Handwerkskammer Oldenburg Felix Bokern (Dachdecker), Sören Köstler (Elektroniker) und Marleen Timper (Raumausstatterin) Kammersieger. Eckart Stein, Vizepräsident der Handwerkskammer, und die Bundestagsabgeordnete Silvia Breher ehrten sie mit Urkunden und Präsenten.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.