• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

„Das Image deutlich verbessern“

17.01.2019

Vechta „Der Verbund Oldenburger Münsterland hat sich neu aufgestellt und wird auch im neuen Jahr mit aller Kraft seine Bemühungen fortsetzen, Renommee und Bekanntheit der Region zu steigern. So können wir mit unserem Regionalmarketing den wirtschaftlichen Erfolg unserer Unternehmen unterstützen.“ Das erklärte Cloppenburgs Landrat Johann Wimberg als Präsident des Verbundes jetzt in Vechta.

2019 werde man sich noch intensiver als bislang um die Herausforderung des Fachkräftemangels kümmern. Schlüsselprojekt hierfür sei ein neues Jobportal für das Oldenburger Münsterland, das von den Landkreisen Vechta und Cloppenburg entwickelt worden sei. Ziel sei, dass sich qualifizierte Arbeitskräfte langfristig in den beiden Kreisen des Verbundes niederlassen.

Die Arbeit der beiden vergangenen Jahre habe gezeigt, dass das Oldenburger Münsterland jede Menge Vorzüge habe, diese müssten aber vermehrt von vielen Menschen außerhalb der Region wahrgenommen werden. „Im Radius von 200 Kilometern müssen wir unser Image deutlich verbessern“, so Wimberg. Vechtas Landrat Herbert Winkel (Vizepräsident des Verbundes) zeigte sich optimistisch: „Wir sind auf dem richtigen Weg.“ In den nächsten Monaten werde man sich verstärkt darum kümmern, die Partner, die Unternehmen, Institutionen und Vereine in das Regionalmarketing einzubeziehen.

Ein Marketingplan, den Geschäftsführer Jan Kreienborg vorstellte, soll helfen, die Region nicht nur in Katalogen, sondern auch in den digitalen Medien zu präsentieren. Die erfolgreichen Formate wie die Vergabe des Unternehmerpreises, der Familientag, der OM-Cup und der zweite OM-Treffpunkt „Sport und Wirtschaft“, der gemeinsam mit dem Basketball-Bundesligisten Rasta Vechta für den 25. April geplant sei, werde dazu beitragen, das Image der Region zu verbessern. Neben dem Jobportal werde der Verbund auch einen Veranstaltungskalender für das Oldenburger Münsterland in die Internetseite des Verbundes integrieren. Weiter werde die Zahl der Kooperationen mit Partnern aus der Region nochmals erhöht. Ein Beispiel dafür sei die „Grüne Woche“ vom 18. bis 27. Januar in Berlin. Hier werde sich das Oldenburger Münsterland mit dem Erzeugergroßmarkt Langförden (ELO), der Wernsing Feinkost und Jens Lübbehusen von der Malt Distillery mit einem Messestand präsentieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.