• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Übernimmt die Bredo-Weft die Elsflether Werft?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 21 Minuten.

Gläubiger Beraten über Gorch-Fock-Debakel
Übernimmt die Bredo-Weft die Elsflether Werft?

NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Ernst von Glasow – Leben und Werk

12.10.2017

Vechta /Bakum Anlässlich des 120. Geburtstags des Künstlers Ernst von Glasow am 21. Juli plant der Vechtaer Kunstverein Kaponier in Zusammenarbeit mit der Oldenburgischen Landschaft ein Katalog- und Ausstellungsprojekt. Dies soll sich dem Leben und Werk des Künstlers widmen sowie dessen Stellenwert für die Kunstgeschichte in der Region erarbeiten.

Viele Zeichnungen und Aquarelle Ernst von Glasows befinden sich in öffentlichem und privatem Besitz in Vechta, Bakum und umzu. Eine Auswahl dieser Bilder soll im Kaponier in Vechta und in den Räumen der Volksbank in Bakum gezeigt werden.

Die Eröffnungsveranstaltung ist am Sonntag, 15. Oktober, um 11 Uhr im Foyer des Rathauses in Vechta. Ausgestellt werden die Werke im Kaponier Vechta, Große Straße 47, bis zum 12. November. Eröffnung in der Volksbank Bakum ist am Freitag, 20. Oktober, um 19.30 Uhr. Hier sind die Werke bis zum 15. November zu sehen.

Der Künstler Ernst von Glasow hatte ein bewegtes Leben. Vor dem Zweiten Weltkrieg verwaltet er das Gut seiner Familie im ostpreußischen Partheinen. Zeichnen und Malen sind nur Nebenbeschäftigungen. Weitere künstlerische Studien erfolgen erst ab 1944 in amerikanischer Kriegsgefangenschaft und später dann in Bakum-Schledehausen.

Nach der Flucht aus Ostpreußen – Ernst von Glasow befindet sich noch in Kriegsgefangenschaft – finden seine Frau und seine sieben Kinder Aufnahme auf Gut Daren bei der mit ihnen verwandten Familie des Freiherrn von Frydag. Ein Heuerhaus in Schledehausen wird das neue Zuhause. Hier beginnt von Glasow, intensiver zu malen. Schließlich verkauft er auch seine Bilder oder tauscht sie gegen Naturalien bei Kaufleuten oder Handwerkern ein.

In seinen Landschaftsbildern, Stadt- und Ortsansichten zeichnet von Glasow ein typisches Bild der Nachkriegszeit in Südoldenburg. Wandbilder des Künstlers finden sich im Treppenhaus der damaligen Handelslehranstalten in Lohne sowie im Sitzungssaal des ehemaligen Kreishauses in Vechta – heute Niels- Stensen-Werk. Noch 1971 lobte ein ehemaliger Professor der Pädagogischen Hochschule Vechta die intensive Auseinandersetzung des Künstlers mit den Stilelementen der Gegenwart.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.