• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Bildung: Sommerschule jetzt in Vechta gestartet

09.08.2021

Vechta Endlich wieder was lernen – für mehr als 50 Grundschulkinder hat jetzt die Sommerschule begonnen. Angeboten wird die zweiwöchige Ferienmaßnahme in der Liebfrauenschule Vechta vom Bildungswerk Vechta und der Schulstiftung St. Benedikt.

Die meisten der Kinder kommen aus Vechtaer Schulen, doch auch aus Lohne, Dinklage und Bakum sind einige dabei. Die größte Einzelgruppe kommt aus der Grundschule Langförden. Finanziert wird die Maßnahme überwiegend durch das Programm „LernRäume“ des Niedersächsischen Kultusministeriums und von der Bürgerstiftung Vechta.

Toben und Spielen

Die Kinder erwarte ein spannendes und abwechslungsreiches Programm: „Wir werden uns altersgerecht mit fiktiven Geschichten, Halbwahrheiten und echten Geschichten beschäftigen“, sagt Marie Dierkes vom Vorstand des Bildungswerkes, die das Konzept erstellt hat. In fünf Gruppen lernen die Kinder, wirklich Historisches von Märchen, Mythen und erfundenen Geschichten zu unterscheiden. „Wir wollen dabei nicht in erster Linie Inhalte vermitteln, sondern Interesse wecken“, macht sie klar.

Zum Toben und Spielen stehen der Pausenhof und eine der beiden Turnhallen zur Verfügung. „Lernen, Spiel, Spaß, Sport, soziale Kontakt und Sprachvermittlung haben bei uns den gleichen Stellenwert wie schulisches Lernen“, sagt Dierkes.

Unterrichtet und angeleitet werden die Kinder zwischen 8 und 13 Uhr von Lehramtsstudenten. Dazu ist jeder Gruppe eine zweite pädagogische Betreuungskraft zugeordnet. Viele von ihnen sind Schülerinnen der Liebfrauenschule und kennen sich daher im Schulgebäude gut aus. Vor Ort koordiniert Michael Bröer vom Bildungswerk den genauen Ablauf.

Am ersten Morgen muss er kontrollieren, ob alle angemeldeten Kinder wirklich erschienen sind und die Unterschriften der Eltern vorliegen. Dann geht es um die Gruppeneinteilung. Bei über 50 Kindern dauert das ein wenig. Bröer meistert es aber mit großer Gelassenheit.

Besondere Überraschung

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Familiennewsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und dann geht es ab in die erste Stunde. Die Kinder sind voller Vorfreude. In den Pausen können sie sich auf Getränke und Obst freuen, das es kostenlos dazu gibt.

Am Ende der Ferien wartet noch eine Überraschung auf sie. Wie bei der ersten Sommerschule im vergangenen Jahr wird auch diesmal der Geest-Verlag Langförden die Geschichten der Kinder in einem eigenen Buch festhalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.