• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Burgmannen-Tage: Mittelalterliche Heerlager am „Castrum Vechtense“

23.09.2017

Vechta Das Museum Vechta veranstaltet am Samstag, 23. September, von 12 bis 20 Uhr und am Sonntag, 24. September, von 10 bis 18 Uhr die mittlerweile 19. Burgmannen-Tage. Dabei handelt es sich nach Angaben des Museums um das größte, eintrittsfreie Treffen der mittelalterlichen Heerlager und Kämpfer im Nordwesten.

Das Kriegerlager sei imposant angewachsen, heißt es in der Ankündigung. Die Teilnehmer werden War Games, Kriegerschlachten und Kampfvorführungen zeigen. Die Burganlage am Museum, das „Castrum Vechtense“, ein Burgmodell zum 11. Jahrhundert, wird umgeben sein von einem Handwerkermarkt, der das Handwerk des Hochmittelalters demonstrieren wird. Auch eine Modeschau gehört zum Programm. Der Verkaufshandwerkermarkt der „Fogelvrei“ und der „Ars Vivendi“ wird wie immer im Zitadellenpark im Bereich Stresemannstraße zu finden sein.

Auf der Burg werden Samstag um 14 und 16.30 Uhr und am Sonntag um 11.30 und 14 Uhr Führungen zum mittelalterlichen Leben im 11. Jahrhundert angeboten. Die Besucher können sich aber auch allein im Turmbereich die Wohnverhältnisse eines Hochadligen anschauen, in den darunter liegenden Etagen einen Wirtschafts- und Essbereich sowie im Erdgeschoss den Vorratsraum betrachten. Gewandete Personen werden für Erklärungen bereit stehen.

Um den Burgturm herum werden diverse Heerlager das mittelalterliche Leben darstellen und damit die gesamte Burganlage in das Zentrum der Burgmannen-Tage stellen.

Wie in den vergangenen Jahren kommen die anderen Zeitschnitte des Mittelalters, das Früh-, Hoch- und Spätmittelalter nicht zu kurz. Sie werden ebenfalls durch eine Vielzahl von glaubwürdigen Heerlagern veranschaulicht.

Auch bei den Mitmachständen für Kinder und Jugendliche gibt es einige Neuerungen. Das Angebot wurde von den Museumsmitarbeitern überarbeitet und durch neue Bastelarbeiten erweitert.

Diese in Norddeutschland einzige nichtkommerzielle Mittelalterveranstaltung – der Eintritt ist frei – zieht jedes Jahr mehr als 20 000 Besucher an. Mehr als 48 Heerlager, die Mitmachstände des Museums und des Gulfhauses sowie die Kriegerschlacht der Gruppe „Heydenwall“ aus Oldenburg an beiden Tagen um 15.30 Uhr im Zitadellenpark sind nur einige Höhepunkte der Veranstaltung. Weitere sind die „freien Schlachten der Burgmannen“ am Samstag und Sonntag jeweils um 17 Uhr am Zitadellenpark. Für Musik ist bei den Burgmannen-Tagen auch gesorgt.

Kulinarisch sorgen wie immer Tavernen, Fleischbräter und Fleischspieße sowie die Museumscaféteria für das leibliche Wohl. Das Museum im Zeughaus ist während der Burgmannen-Tage (Eintritt von 2,50 €) geöffnet.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.