• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Siemer informiert sich über Brexit-Folgen

24.09.2019

Vechta /Hannover /London Mit den Abgeordneten des Europaausschusses des Niedersächsischen Landtags hat der heimische Landtagsabgeordnete Dr. Stephan Siemer eine Woche lang das Vereinigte Königreich und die Republik Irland bereist. Bei vielen Gesprächen ging es natürlich um die Auswirkungen des Brexits. „Konkret sprachen wir über die Zollbestimmungen, die drei Millionen EU-Bürger im Vereinigten Königreich, die Schüleraustausche und die wirtschaftlichen Auswirkungen, die sich auf unsere Region auswirken“, erklärte Siemer .

Viele Fragen seien auch sechs Wochen vor dem geplanten Austritt offen geblieben, wie der Abgeordnete mitteilte. Man habe aber informelle Gespräche mit Vertretern der deutschen Botschaften in England, Irland und Schottland und verschiedenen Repräsentanten der Behörden geführt. Niedersachsen plane überdies eine Partnerschaft mit Schottland.

Seit der Landtagswahl 2017 gehört der heimische Abgeordnete Dr. Stephan Siemer dem Ausschuss für Bundes-und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.