• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Höffmann-Wissenschaftspreis: Preisträger für Dialog zwischen Religionen

07.02.2020

Vechta Den Höffmann-Wissenschaftspreis, der mit 10 000 Euro dotiert ist, erhielt Professor Dr. Perry Schmidt-Leukel, weltweit bekannter Religionswissenschaftler der Universität Münster am Mittwochabend. Den Preis überreichte Andreas Höffmann vom Reiseunternehmen Höffmann aus Vechta, das schon zum neunten Mal den Wissenschaftspreis stiftete.

Professor Dr. Burghart Schmidt, Präsident der Uni Vechta, konnte zur Preisverleihung Wissenschaftler und Gäste begrüßen und führte als Historiker in das Thema der interkulturellen Kompetenz ein. Professor Dr. Egon Spiegel, Vorsitzender der Jury, verwies darauf, dass der Preis weltweit ausgeschrieben worden sei. Vorschläge seien nur von Universitäten – insgesamt 65 – gemacht worden. Einstimmig sei die Jury für die Preisverleihung an Professor Dr. Perry Schmidt-Leukel gewesen. Und erfreut sei man darüber, dass für die Laudatio Professor Dr. Paul Knitter aus New York angereist sei. Uwe Bartels, Vorsitzender der Universitätsgesellschaft, dankte der Jury, die schon seit neun Jahren eine in der Wissenschaft hochgeschätzte Verleihung möglich mache.

Dr. Paul Knitter sprach die Inhalte der literarischen Arbeiten des Preisträgers an. Er sei weltweit der Wissenschaftler, der die interkulturelle Kompetenz mit seinen wissenschaftlichen Büchern auf Englisch, Indisch, Chinesisch, – auch ein paar auf Deutsch – bewiesen habe. Diese Kompetenz diene als Schlüssel zu einem friedlichen und konstruktiven Miteinander von Menschen verschiedener ethnischer, kultureller und religiöser Herkunft.

Preisträger Dr. Perry Schmidt-Leukel ging in seiner Dankesrede auch auf den Wert und die Vielfalt des Dialogs zwischen den Religionen ein. Es gebe einen Gott und viele Religionen, wichtig sei, das man sich gegenseitig austausche. Der Preisträger hatte sich wissenschaftlich vornehmlich mit dem erforderlichen Dialog zwischen dem Christentum und dem Buddhismus auseinandergesetzt.

Der Festakt wurde musikalisch umrahmt vom Höffmann-Jugendchor unter der Leitung von Martin Schneider.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.