Vechta - Die Junge Gemeinschaft (JG) hat einen neuen Bezirksvorstand. Das zehnköpfige Team übernimmt damit künftig Verantwortung für die Belange der mehr als 1700 Kinder und Erwachsenen in 74 Familienkreisen im ganzen Oldenburger Land. Ziel des katholischen Familienverbandes ist es, Familien miteinander zu vernetzen und ihre Interessen in Gesellschaft, Kirche und Politik zu vertreten.

Gewählt wurden von den Delegierten im Rahmen einer Bezirksausschusssitzung Josef Hilgefort (Dinklage) als Vorsitzender mit seiner Stellvertreterin Martina Thölking aus Langförden. Als Beisitzer engagieren sich künftig Ilona Krämer (Kroge), Sascha Tapp­horn (Brockdorf), Josefa Rolfes (Vechta), Dirk Middendorf (Lohne), Eva Rilling (Vechta), Marietta Dalinghaus (Vechta) und Andrea Stopik-Varelmann (Steinfeld). Pater Karl Gierse wird die JG weiterhin als Geistlicher Beirat begleiten, Josefa Rolfes unterstützt den Verband als Referentin von ihrem Büro im Bischöflich Münsterschen Offizialat in Vechta aus.

Der Bezirksausschuss entwickelte zudem Ideen für Programmpunkte, die in den kommenden Jahren für alle Familienkreise angeboten werden können. Highlight des kommenden Jahres wird das JG-Sommerfest.