• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Kreissynode: Weniger Pfarrstellen in evangelischer Kirche

03.12.2019

Vechta In Zukunft sollen im evangelischen Kirchenkreis Oldenburger Münsterland für die Landkreise Vechta und Cloppenburg statt 19,5 nur noch 18,5 Pfarrstellen besetzt werden. Dieses Thema berieten nun die Mitglieder der Kreissynode im Ev. Johannesstift in Vechta. Grundlage ist der Beschluss der Kirche in Oldenburg, die Zahl der Pfarrstellen aufgrund von Sparmaßnahmen zu reduzieren.

Durchschnittlich sollen von einer Pfarrstelle 2681 Gemeindeglieder betreut werden. Eine Pfarrstelle soll übergemeindlich tätig sein als Vakanzvertretung und für Projekte der Mission und Gemeindegliedergewinnung. Die Synode war sich einig, dass die spürbare Reduktion der Pfarrstellen die Kirchengemeinden in stärkerem Maße dazu verpflichtet, mit den Nachbargemeinden zu kooperieren. Weiterhin sieht das beratende Pfarrstellenverteilungskonzept 2030 vor, dass der Kreispfarrer zu 75 Prozent im Kirchenkreis und zu 25 Prozent in einer Kirchengemeinde tätig sein wird. Das Konzept wurde von der Synode angenommen. Der stellvertretende Kreispfarrer Andreas Technow dankte Kreispfarrer Michael Braun für sein Engagement in seiner 25-jährigen Tätigkeit. Braun wechselt zum 1. Februar zur rheinischen Kirche.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.