• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Leben Im Mittelalter In Vechta: 80 Heerlager auf der Zitadelle

26.09.2019

Vechta Am Wochenende 28./29. September stellt der Zitadellenpark in Vechta wieder das ideale Ausflugsziel für alle großen und kleinen Anhänger des Mittelalters dar. Mehr als 80 Heerlager und Gruppen aus dem In- und Ausland, viele einzelne Kämpfer, ein Verkaufshandwerkermarkt und viele Mitmachaktionen bieten dann am Samstag von 12 bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr ein vielfältiges und unterhaltsames Veranstaltungsprogramm für die ganze Familie.

Ihren ganzen Mut und viel taktisches Geschick beweisen die Darsteller der mittelalterlichen Heerlager bei ihren Kriegerschlachten, Kampfvorführungen und War Games, mit denen sie einen authentischen Blick auf das mittelalterliche Geschehen bieten. Zudem stehen die Kämpferinnen und Kämpfer auch allen Besucherinnen und Besuchern für Auskünfte bereit und erläutern gern ihre Ausrüstung und ihre Kampftechniken. Die Burgmannen-Tage sind mit mehreren Hundert Akteuren nicht nur die größte Veranstaltung ihrer Art in Nordwestdeutschland, sondern überzeugen vor allem durch die hohe Qualität der aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland teilnehmenden Gruppen und Darsteller.

Händler, Marktfrauen, Handwerker sowie Musiker und Gaukler prägen das Bild auf dem gemeinsamen Verkaufshandwerkermarkt des Vereins Ars Vivendi und Fogelvrei Produktionen. Hier können die Besucherinnen und Besucher nicht nur in das mittelalterliche Ambiente eintauchen, sondern an den zahlreichen Ständen auch das ein oder andere passende Erinnerungsstück erwerben. Zahlreiche Handwerker stellen an ihren Ständen ihre mittelalterlichen Gewerke vor und beantworten gerne Fragen. Für Unterhaltung sorgen die Musiker, Gaukler und Puppenspieler mit ihren Darbietungen. Nicht zuletzt versorgen eine Reihe von Tavernen und Bratereien alle Gäste mit allerlei Köstlichkeiten.

Besonders für Kinder und Jugendliche stellen die Burgmannen-Tage ein spannendes und lohnenswertes Ziel dar, können sie doch an den vom Museum Vechta, dem Haus der Jugend Vechta und der Justus-von-Liebig-Schule Vechta betreuten Aktionsständen kreativ werden und sich ihre persönliche Erinnerung an dieses Fest gestalten.

Auch Castrum Vechtense, die Rekonstruktion einer mittelalterlichen Burganlage des 11./12. Jahrhunderts im Zitadellenpark, ist bei den Burgmannen-Tagen in das Geschehen eingebunden. Auf den Burginseln lagern Handwerker und geben den Besucherinnen und Besuchern an ihren Ständen einen möglichst authentischen Eindruck vom Leben auf einer hochmittelalterlichen Burg. Im Burgturm empfängt der Burgherr die Gäste und zeigt ihnen die Wohnverhältnisse eines Hochadligen mit dem Wirtschafts- und Essbereich sowie einem Vorratsraum. Regelmäßige Führungen, Darstellungen und Modenschauen ergänzen das Programm auf Castrum Vechtense.

Der Eintritt auf das Gelände der Burgmannen-Tage kostenfrei. Nicht zuletzt lohnt sich auch ein Abstecher in das direkt benachbarte Museum im Zeughaus, das während der Burgmannen-Tage zu den üblichen Eintrittspreisen (Erwachsene 2,50€, Kinder 1 Euro€) besucht werden kann.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.