• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Vechta

Young Rasta Dragons erobern sich Platz zwei zurück

22.02.2019

Vechta In der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL, U-19) haben die Young Rasta Dragons Platz zwei von den AB Baskets – einer Spielgemeinschaft aus DBV Charlottenburg, TuS Lichterfelde und RSV Eintracht Stahnsdorf – zurückerobert. Beim Hauptstadtclub gewann das Team von Head Coach David Gomez in letzter Sekunde mit 78:77 (17:20, 21:21, 18:14, 22:22). Fynn Aumann war mit 23 Punkten und sechs Rebounds bester Spieler im Gomez-Team.

Der Wecker klingelte um 4 Uhr morgens, Abfahrt eine Stunde später und ab 13 Uhr duellierten sich die doch etwas müden Dragons im Südwesten der Hauptstadt mit den AB Baskets. Tags zuvor hatten die niedersächsischen Talente noch in den Farmteams von Rasta Vechta und den Artland Dragons ran gemusst. Nachvollziehbar waren also die schweren Beine, dennoch führte der Gast 11:7 (6.). Großes Problem der Gäste: Fouls. Nat Diallo hatte gleich zu Beginn zwei, Radii Caisin in Halbzeit eins schon drei Fouls auf dem Konto.

In der neunten Minute kassierten die Gäste erstmals Ausgleich und Rückstand (13:14) – zur ersten Pause stand es 20:17 für den Gastgeber, der im zweiten Viertel gleich einen Dreier nachlegten. Doch allen voran Fynn Aumann drehte nun auf und hielt die Dragons im Spiel. Sieben Punkte in Serie zur erneuten Führung (27:26, 13.) und insgesamt elf Zähler legte der 17-Jährige im zweiten Viertel auf, konnte jedoch nicht verhindern, dass aus einem 32:30 (16.) ein 38:41-Pausenrückstand wurde.

Max Stölzels Threeball ließ den Abstand auf sechs Punkte anwachsen. Niles Ripke und David Röll, ebenfalls von jenseits der 6,75-Meter-Linie, glichen zum 44:44 aus (23.). Ein Freiwurf des angeschlagenen Jammal Schmedes besorgte den Dragons die 49:48-Führung (26.). Der zweite Röll-Dreier im dritten Viertel stellte den Score gar auf 56:51 fürs Gomez-Team (28.).

Die Hausherren schlugen im Schlussabschnitt jedoch zurück, glichen aus und führten in der 32. Minute mit 64:58. Der viertelübergreifende 2:13-Lauf brachte die Dragons zwar in Not, jedoch ließ sich das Team nicht unterkriegen. Radii Caisin per And-One brachte die Gäste auf Tuchfühlung (63:65, 33.). Dass die Dragons auch die nächsten Nackenschläge zum 67:72 (37.) wegsteckten, spricht Bände über den Zusammenhalt des Gomez-Teams. Aumann brachte die Gäste zurück auf die Siegerstraße, und Caisin besorgte in der 40. Minute die entscheidenden Punkte zum 78:77 von der Freiwurflinie aus, nachdem die Dragons den AB Baskets in der Defense zweimal nichts mehr erlaubt hatten.

David Gomez: „Dieser Sieg fühlt sich großartig an, und ich freue mich sehr für die Jungs, dass sie dieses sehr schwere Auswärtsspiel gewonnen haben. Nach den Foul-Problemen in der ersten Halbzeit mussten wir früh jeden reinwerfen. Alle haben einen guten Job gemacht.“

Dragons: Moeller (4 Punkte), Buthmann (2/3 Assists), Aumann (23), Röll (12/3 Assists/4 Steals), Schmedes (8), Willen, Diallo (5), Ripke (11/2 Blocks), Caisin (11/9 Rebounds), Ladjyn (2), Christiansen, Westerhaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.